Seit ein paar Tagen stichelt Farid Bang gegen den TV-Star Jan Leyk. In der Instagram-Story des Banger Musik Chefs wird ordentlich ausgeteilt. Unter anderem rollt er eine Geschichte aus dem Jahr 2007 wieder neu auf. Demnach soll Leyk einem Freund damals 8.800€ geklaut haben. Das ganze untermauert der Banger mit einem Artikel der Bild, die im Jahr 2012 nach der Verurteilung Leyks darüber berichtete. Außerdem griff Farid eine weitere Story auf, nach der Jan Leyk eine Frau gewürgt haben soll. Auch über diesen Fall berichtete die Bild in Videoform unterhalb des ersten Artikels.

“Genkidama” von Farid Bang hier bei amazon vorbestellen

Um seine Fehler wieder gut machen zu können, unterbreitete Farid dem ehemaligen Berlin Tag und Nacht Schauspieler in seinen folgenden Storys ein Angebot. Leyk würde 2 Wochen beim Banger arbeiten können und damit die 8.800€ verdienen, die er damals seinem Freund geklaut hat. Dieses Geld soll allerdings nicht in Leyks Taschen fließen, sondern für Frauen gespendet werden, die Gewalt erlebt haben. Eine Aufgabe für Jan Leyk hat Farid auch schon: Er soll zwei Wochen jeden Tag die Toilette des Bangers putzen. Im Nachhinein rundet Farid Bang den Betrag sogar noch auf glatte 10.000€ auf.

Überraschenderweise reagierte Jan Leyk sogar auf das Angebot. Er nahm es an. Wie Screenshots des Chatverlaufs der beiden beweisen, wird Jan Leyk sobald die Corona-Krise vorüber ist, nach Düsseldorf fahren und die Sanitäranlagen des Bangers in Schuss halten.

Hier die Story von Farid Bang mitsamt ein paar Screenshots des Vorfalls:

 

Artists

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.