Nachdem ein Video von Xavier Naidoo aufgetaucht ist, indem er offen gegen Flüchtlinge hetzt, hagelte es öffentlich scharfe Kritik am Soul und R&B Sänger. So musste Naidoo unter anderem seinen Sitz in der DSDS Jury räumen.

Und auch innerhalb der Rapszene fanden viele deutliche Worte gegen Naidoo. Der Rapper Credibil kündigte beispielsweise an, den gemeinsamen Feature Song  “Wackelkontaktvon allen Plattformen nehmen zu lassen.

Naidoos Aussagen aus dem Video sind in vielerlei Hinsicht problematisch. Er spricht beispielsweise davon, dass “fast jeden Tag ein Mord geschieht, bei dem der Gast dem Gastgeber sein Leben stiehlt”. Mit solchen Aussagen bedient er sich rechtsextremer Phantasien (Natürlich geschieht nicht fast jeden Tag ein solcher Mord)  und zeichnet damit ein rassistisches Bild vom gewalttätigen Flüchtling wieder. ´

Fler und PA Sports haben den Sänger dennoch verteidigt. Auf Instagram erinnert Fler an Naidoos Engagement gegen rechte Gewalt. PA Sports spricht in einer Story davon, dass die Rassismusvorwürfe absurd wären.

Hier könnt ihr die Statements der beiden nachsehen:

Fler

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Kein anderer Musiker im Deutschen-Mainstream hat sich mehr gegen “Rechte Gewalt” eingesetzt als @xaviernaidoo ! So wird es ihm gedankt…?

Ein Beitrag geteilt von FLER (@fler) am

PA Sports

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.