Das Coronavirus hält Einzug in Europa und der King of Rap bringt sich vorsichtshalber schonmal in Sicherheit. Auch wenn bisher nur Fälle in Bayern, Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und NRW gemeldet sind, ist es sicherlich nur noch eine Frage der Zeit bis auch seine Heimat Berlin von dem Virus betroffen ist. Via Instagram-Story meldet er sich jetzt bei seinen Fans, live von seiner Flucht ins Exil. Dabei verrät er seine detaillierten Präventions-Pläne, wobei eben auch eine Armbrust das Kriegsbeil sowie Kampfhunde nicht fehlen dürfen.

“Wir haben relativ viel Proviant mitgenommen, Antibiotika, Nahrung,…, einen Extra-Kühlschrank, eine Armbrust, 6 Fluchtrucksäcke und ein Kriegsbeil.” 

“Was hat S.A.V. da vor EP” hier bei amazon bestellen

Wie ernst der gute Savas seine Pläne nimmt, sei mal da hingestellt. Theoretisch könnte man ihm zumindest attestieren für einen eventuellen Ernstfall immer gut gewappnet zu sein. Sein genanntes Reiseequipment dient in diesem Umfang problemlos als offizielle Fallout-Checkliste für Jedermann:

 

Artists

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.