Wer in seiner Zeit bei dem Streaming-Dienst Spotify verschiedene Artist-Profile aufgerufen hat, dürfte die Künstler-Playlisten kennen. Diese Playlisten sind mit verschiedensten Songs der aufgerufenen Künstler gefüllt und werden direkt von Spotify erstellt. Spotify hat sich jetzt unauffällig dafür entschieden, das Wort Künstler in der App gender-neutral anzuzeigen. Das heißt, dass ihr ab sofort auf den Profilen der Artists keine Künstler-Playlist mehr, sondern eine Künstler*innen-Playlist finden werdet. Die Änderung kam ohne weitere Ankündigung und setzt sich zum größten Teil auf der Plattform durch. Beispielsweise findet ihr auch in der Bibliothek, neben den Auswahlmöglichkeiten Playlists und Alben, nicht mehr den Button “Künstler“, sondern ebenfalls “Künstler*innen“.

Visuell wurde das Ganze folgendermaßen umgesetzt:

Spotify Gender

Internationale Tracks findet ihr in unserer Playlist:

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.