Nachdem der selbsternannte Boss “Kollegah” vor kurzem sein Album “Alphagene 2” droppte, zeigt er zum Ende des Jahres wofür er einen Teil seiner Einnahmen verwendet. In einer YouTube-Dokumentation befindet er sich in einer Siedlung im afrikanischen Uganda, in der er sich für Waisenkinder stark macht. Er erzählt in der Dokumentation, dass mehrere Klassenzimmer, eine Unterkunft für bis zu 85 Waisenkinder und ein dazugehöriger Wasserbrunnen erbaut werden sollen. Wie man im Video sieht, ist der Bau des ersten Klassenzimmers schon fortgeschritten und auch der Brunnen ist zum größten Teil fertiggestellt. Laut Kollegahs Aussage, kommt ein Teil der finanziellen Mittel für dieses Projekt aus den Einnahmen seines Mentoring-Programms. Zum anderen Teil wird das Projekt von Xenia Hügel begleitet und finanziert. Sie macht auf ihrer Webseite “Sounds of Hope Uganda“auf die schlechten Verhältnisse der Kinder aufmerksam und versucht für eine Verbesserung zu sorgen.

“Alphagene 2” auf Amazon kaufen

Schaut euch hier die Dokumentation auf YouTube an:

Aktuelle Deutschraptracks findet ihr außerdem in unserer Playlist:

Artists

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.