Kanye Wests Pro-Trump Tweets haben in den letzten Wochen für viel Aufsehen gesorgt, sein Output auf Twitter im Moment wirft allgemein viele Fragen auf. Nun war der Rapper und Produzent bei TMZ zu Gast und sprach über Themen wie Trump (“I just love Trump, that’s my boy“) und Sklaverei (“When you hear about slavery for 400 years…for 400 years? That sounds like a choice“). Am Ende des Videos wird er noch mit enttäuschten TMZ Mitarbeiter konfrontiert, der seinen Unmut über die Gewichtigkeit seiner Statements kundtut, und entschuldigt sich.

 

In einem weiteren Ausschnitt spricht er über seine Opioid-Abhängigkeit, die er u.a. auf eine Schönheits-OP (Fettabsaugung) zurückführt, die er hat machen lassen, damit ihn Leute nicht als dick bezeichnen. (“I got a plastic surgery because i was trying to look good for y’all“)

Längere Version:


Ein weiteres, weitaus längeres Interview, ist ebenfalls heute erscheinen. In diesem spricht er mit Mediengröße Charlamagne Tha God u.a. über seinen “Streit” mit Jay Z, den Überfall auf Kim Kardashian, Chicago, Obama und vieles mehr. Gefilmt wurde dieses bereits am 18. April.

50 Cent hat die Fettabsaugung in seiner gewohnten Art kommentiert.

Update: T.I., der kürzlich mit Kanye den Track “Ye vs the people” aufgenommen hat war heute morgen im Breakfast Club und sprach u.a. über das gemeinsame Treffen, den Track “Lift Yourself” und seine Einschätzung von Wests akteullem Mindstate.

Auch Will.I.Am meldet sich zum Thema:

Eine Antwort

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.