Was macht eigentlich der average Rapper am liebsten in seiner Freizeit? Kompromisslos in die Booth steppen und nonstop rappen? Nein! Plädoyers für mehr Toleranz und Nächstenliebe in der Welt verfassen? Nein! Am Blunt ziehen, Hennessey Flaschen vernichten und Schnee schippen? Ja! Drogen jeglicher Art gehören zum Hip Hop dazu wie Mic und Stift und sind mit Sicherheit nicht ganz unschuldig an manch merkwürdigen lyrischen Ergüssen der rappenden Zunft. So kommt es auch oftmals, dass den diversen Rauschmitteln in Tracks Tribut gezollt wird und die schönsten Liebeslieder im Rap sicherlich keiner Frau gelten, sondern dem immer treuen und bewußtseinserweiternden Substanzen. Die sonst so knochenharten Bone Thugs -N- Harmony beispielsweise zeigen in ‘Buddah Lovaz’ ihre romantische Seite und verdeutlichen ihre tiefe Zuneigung zum grünen Freund.

Besonders schön wird es aber, wenn ein bekiffter/besoffener/zugedröhnter Rapper auf eine Kamera trifft: da werden größenwahnsinnige Ansagen getätigt, wirres Zeug erzählt und sehr merkwürdige Posen eingenommen. Ein ganz besonderer Schlawiner gehört in diesem Zusammenhang definitiv in den Mittelpunkt gerückt: Dipset Capo Jim Jones ist wohl noch nie im nüchternen Zustand vor eine Kamera gesteppt und bereichert jeden Videobericht mit seiner Zugedröhntheit und der entsprechenden Kamerapräsenz. Hier eine kleine Auswahl des Mannes, der dem Ausdruck ‘high as kite’ eine völlig neue Note verpasst hat:

So läuft ein Jim Jones Interview normalerweise ab: irgendein Typ hält dem Capo ein Mikrofon ins Gesicht und dieser murmelt dann direkt aus dem geistigen Nirwana seine Weisheiten in die Welt:

Unvergessen und bereits zweimal auf dieser Seite gewürdigt: ein paranoider Jim Jones wird an der Straßenecke interviewt und man merkt ganz deutlich, dass der gute Jimmy fleißig mit dem Chemiebaukasten gespielt hat. Bei 1:48-1:52 macht seine linke Gesichtshälfte dann besonders viele Faxen gegen seinen Willen:

Hier faselt der Capo mit den tight-ass Jeans im Delirium irgendein wirres Zeug:

Dementsprechend wird heute der ehrenwerte Jim Jones und sein ganz besonderer Swagger für das Bewertungskriterium dieser Real Recognize Real Folge Pate stehen. Bewertet werden Interviewperformance, Highness und allgemein eine Freundschaft mit dem rechtschaffenden Edelmann Jim Jones aus dem Hause Dipset.


Slaughterhouse in “Vier Nasen tanken super”:

Die Rabauken von Slaughterhouse sind bei diesem Interview schon bei gefühlten 3,0 Promille und halten es dementsprechend Mallorca. Royce Da 5’9”ist ja sowieso bekanntermaßen dem Patrones nicht gerade abgeneigt und gönnt sich so ein Fläschen auch gerne mal beim Auto Fahren. Kann man ihm nicht verübeln… Komischerweise hält der ansonsten immer so vorlaute Joe Budden dieses Mal die Klappe und lässt seinen Buddys den Vortritt. Ein Jim Jones hätte sich hier sicherlich auch wohl gefühlt.

Image and video hosting by TinyPic

3 Jim Jones


HavocKanye West can eat a dick:

Havoc entwickelt nach gefühlten 7 Flaschen Cognac plötzlich Gefühle für Kanye’s Glied bzw. für Penisse im Allgemeinen und redet ein wenig lüstern und süffisant über Blowjob Fertigkeiten. Auch schön, wie Prodigy‘s bessere Hälfte romantisch mit den Augen rollt als er “I Love Kanye To Death” sagt (0:39 und 0:50). Bei der Ansage “I’m comin’ at you, baby” habe ich es allerdings mit der Angst bekommen. Definitiv No Homo.

Mittlerweile hat Havoc anscheinend seinen Alkoholkonsum zurückgeschraubt und sich bei Kanye für seine Penis Eskapade entschuldigt:

Image and video hosting by TinyPic

4 1/2 Jim Jones


DMX – “Let Him Out!”

DMX‘ Absturz wurde schon in der letzten Folge näher beleuchtet. Hier nun eine Episode direkt aus der Drogenküche: ein geistig abwesender DMX will Big Meech aus dem Knast holen, was bei 30 Jahre Haftstrafe nicht einfach werden dürfte. Das ist X aber völlig egal und so äußert der benebelte Rapper einige wohlwollende “Let Him Out!” Ausrufe für Meech…

Auch hier ist X on fire und wirkt insgesamt ein wenig indisponiert…

Image and video hosting by TinyPic

4 Jim Jones


Max B & French Montana – Das Schnaps Duo:

Mit Max B und French Montana hat sich ein echtes Traumpaar gefunden, denn die beiden Rabauken teilen sich ganz offensichtlich dieselben Hobbys: beide rappen gerne, beide konsumieren gerne Weed und Hennnessy in rauen Mengen und beide dissen gerne den Capo sowie das gesamte Dipset Camp auf äußert diffamierende aber auch auch unterhaltsame Art und Weise. So kam es neben diversen Mixtapes auch zu einigem hochbrisantem Videomaterial, da die beiden Sprechgesangs Rüpel anscheinend auch Hobbyfilmer sind und die Kamera gerne anschmeißen, wenn der richtige Pegel erreicht worden ist und die Ansagen in Richtung Jim Jones und Co. leichter von den Lippen gehen. Nun, da Max B wohl die nächsten Jahrzente hinnter Gittern verbringen muss, ist der Spaß aber vorbei. Schade ist vor allem, dass sich die zankenden Diven nie vertragen haben: es ist kaum vorstellbar welch beklopptes Material entstehen würde, wenn Jim Jones, Max B, French Montana, mehrere Flaschen feinster Liquor und ein paar prallgefüllte Tüten Weed aufeinandertreffen würden.

Hier die perfekte Quintessenz aus Rap und Alkohol,also aus best of both worlds: Max B und French Montana sind nach gefühlten 10 Litern hochprozentigem Schnaps drunk as fuck und glänzen dementsprechend mit niveauvoller Kamerapräsenz: Biggavelli nutzt die Gelegenheit um Hell Rell zu beleidigen und nennt ihn den ugliest nigga in the rap game oder auch ugly motherfucker. French kann kaum noch gerade stehen und gibt aber trotzdem noch schwankend zum Besten, dass er Joe Budden‘s Ex Tahiry gerne besamen würde. Insgesamt eine höchst amüsante Angelegenheit.

Max B scheint eine ausgeprägte Passion für Jim Jones‘ Wifey Chrissy innezuhaben. Jedenfalls erwähnt er die Dame und ihr angebliches sexuelles Techtelmechtel in Miami (“She touched it in Miami”) bei jeder sich bietenden Gelegenheit und spart auch nicht an pikanten Details hinsichtlich ihrer oralen Fertigkeiten, was dieses Meisterwerk an Videokunst nur zu gut unter Beweis stellt. Zudem gibt der selbsternannte waviest rapper on earth in diesem Ausschnitt sein markantes bekifftes Lachen zum Besten, was ungefähr so klingt als würde man versuchen einer Ente einen Butt Plug in den Hintern einzuführen.

Hier noch einmal die besondere “Max B Experience”: ausgestattet mit einer coolen Frisur, einer coolen Sonnenbrille und einer coolen Flasche Schnaps pöbelt er ungehobelt in Richtung Jim Jones und kommt wie von Magie wieder auf Chrissy zu sprechen. Wavy!

Image and video hosting by TinyPic

4 Jim Jones


Kanye West – Endlich Swagger:

Lange Zeit über war Kanye West eher für uncoole Aktionen wie seinen Klamottenstil, seine Divenhaftigkeit und “808’s & Heartbreak” bekannt und wurde deswegen auch vom Capo höchstpersönlich abgestraft. Offenbar hat sich der gute Kanye aber die Kritik vom Mr. Swagger himself zu Herzen genommen und bei den diesjährigen VMA’s endlich mal gezeigt, was wahrer Swagger ist: bewaffnet mit einer feinen Flasche Hennessey und seiner seiner Bitch Amber Rose, bewies Mr. West wie man eine zünftige Party feiert. Gutgelaunt und ermutigt vom guten Gesöff enterte Kanye dann auch schließlich die Bühne um der Country Göre Taylor Swift mitzuteilen, dass Beyoncé Knowles doch das viel geilere Video abgeliefert hat. So viel Courage und Engagement gehört eigentlich belohnt, doch das unverschämte MTV Saal Publikum hat diesen tapferen Man tatsächlich ausgebuht. Ich wette aber, dass Jim Jones zufrieden genickt hat und sich gesagt hat: “Finally that bitch learned something about swagger”.

Image and video hosting by TinyPic

3 1/2 Jim Jones


Beanie Sigel – der andere Back Up:

Peedi Crakk will rappen, aber ein sichtlich zugeballerter Beanie Sigel will lieber mit seinem State Property Buddy schmusen. Später behauptete Sigel dann in einem Interview, dass man das Video per Computer verändert hätte. Na ja, Drogen sollen ja auch auch ganz besonders anhänglich machen…

Image and video hosting by TinyPic

2 1/2 Jim Jones


Bizzy Bone – merkwürdig:

Bizzy Bone hat eine sehr schwere Kindheit verlebt und hat schon seit längerem mit Alkoholproblemen zu kämpfen. Dies hat ihm auch immer wieder Probleme mit seinen Bone Thugs -N- Harmony Kollegen eingehandelt und für seinen zwischenzeitlichen Ausstieg bei der Gruppe gesorgt. In diesem Interview sitzt der Gute nun relativ mondän aber auch ziemlich fertig auf seiner Couchgarnitur und gibt seine Sicht der Dinge aus der mentalen Pampa zum Besten. Dabei wirkt der offentlich nicht mehr ganz nüchterne Rapper schon sehr merkwürdig und unausgeglichen: anfangs benutzt er überwiegend feminines Vokabular wie ‘lovely’, ‘beautiful’ oder ‘phenomenal’ und betont seine Worte , sagen wir mal sehr eigen. Dann wird Bizzy plötzlich zickig und legt einen soliden Komplettausraster hin. Insgesamt eine ziemlich merkwürdige Performance. Schön auch, dass Bizzy Bone und Jim Jones einen gemeinsamen Track namens ‘Ballin’ aufgnommen haben. War bestimmt eine schöne Studio Session…

Hier mag Bizzy nicht unbedingt high sein, aber merkwürdig ist er schon irgendwie:

Image and video hosting by TinyPic

3 Jim Jones


Die nächste Real Recognize Real Episode erscheint demnächst!

42 Responses
  1. 2pac4life
    2pac4life

    echte musik rultz , neh echt ma , die jungs steigen grad ma ins game ein .. , haftbefehl is total chillig , okay die stimme , aber hey der junge is kurde .. seien tracks lassen sich chillig hören .. freu mich auf den sampler ,.. ich hab in bhhs gelesen fler sucht nen label , ich finde er würde ma gut zu EM passen

    Antworten
  2. JayVirus
    JayVirus

    Zitat von 2pac4life »

    echte musik rultz , neh echt ma , die jungs steigen grad ma ins game ein .. , haftbefehl is total chillig , okay die stimme , aber hey der junge is kurde .. seien tracks lassen sich chillig hören .. freu mich auf den sampler ,.. ich hab in bhhs gelesen fler sucht nen label , ich finde er würde ma gut zu EM passen

    fler macht 100& sein eigenes label auf…

    Antworten
  3. Advocate
    Advocate

    bei kentucky fried chicken bekommste jetzt mit diesen coupons ein gratis soft eis… auf dem couponbogen sind die ganz oben links…

    Antworten
  4. MicOu
    MicOu

    Zitat von Boom_Boom_Pow »

    Echte Muzik ist cool, aber Haftbefehl kann ich mir leider überhaupt nicht geben 🙁

    Haftbefehl is n cooler Typ! Außerdem muss man sagen dass er sich den Arsch aufgerissen hat! Wir alle kennen seinen Geschichte…manche mehr und manche weniger…ihr wisst noch sogut wie garnichts!
    Respekt AyKi….du hasts Geschafft

    Antworten
  5. Balkanshit
    Balkanshit

    haftbefehl is gaiL stimme musman sich gewöhnen aber hatwas

    unter tatverdacht is gaiL 😀

    einzigartige stimme
    er hat das gewisse etwas

    Antworten
  6. 82er
    82er

    Ooooh Nooooo….Jones altaaa, wat für Zeug haste jeraucht mein bester??? Signing is Schrott! Man kann sich auch finanziell en bisi übenehm. Noch son Fehlschuss und EM is LEIDER auch schneller weg als man denkt….. wär Schade, bin Fan von den Jungs

    Antworten
  7. Kit
    Kit

    Ach völlig scheisse! Alles aus Frankfurt hört sich mittlerweile gleich an! Und jedes Sublabel hat n Sublabel und dessen Sublabel signt i-welche unbekannten, untalentierten Leute die es nie schaffen werden, anstatt mal selbst zu gucken, das sie was auf die Reihe bekommen!

    Antworten
  8. Alka_zone
    Alka_zone

    Dazu fällt mir eig nur noch eins ein “LÄCHERLICH”!!!!!Vollaffen !!!!!!!!!!!!Haftbefehl kann kein bisschen rappen da ist massiv schon besser.Wird wohl nichts mehr mit “ECHTE MUSIK “

    Antworten
  9. XboxDom
    XboxDom

    warum raffen die labels nicht das sei daran kaputt gehen immer mehr wacke rapper zu signen. außer jonesmann verkauft doch eh niemand auf echt musik was (obwohl blaze ein absoluter top rapper is)

    Antworten
  10. Cenzo
    Cenzo

    der typ ist wack. kann nicht rappen und was er von sich gibt, hab ich schon 1 mio. mal vorher gehört. einfach WACK!!!

    Antworten
  11. Derficker
    Derficker

    Zitat von XboxDom »

    warum raffen die labels nicht das sei daran kaputt gehen immer mehr wacke rapper zu signen. außer jonesmann verkauft doch eh niemand auf echt musik was (obwohl blaze ein absoluter top rapper is)

    ach ist doch scheiss egal ob die platten verkaufen die richtige kohle wird eh mit auftritten und merchandise gemacht!!
    aber haftbefehl ist echt richtig mies!!

    Antworten
  12. EmJayR
    EmJayR

    Was macht Jones für ne scheiße, der Typ ist doch total kacke! Die einzig guten bei Echte Musik sind jonesmann und Blaze. Criz geht noch so, kenne bis jetzt nur sein Mixtape. Der hat einen Coolen Flow, aber er macht zu sehr auf proll, sowas kann ich nicht ab. Ich mach diese Gangster, Street kacke nicht. Mal sehn wie lange das mit Echte Musik gut geht.

    Antworten
  13. Chulio
    Chulio

    es gibt so viele verdammt talentierte rapper und jones muss sowas signen? und da wundert man sich warum so viele labels schließen 🙁 r.i.p. em wenn dis so weiter geht
    das is der nachteil wenn man aus sympathie signt und nicht nach potential und können geht

    Antworten
  14. MrBehave
    MrBehave

    Ganz ehrlich, ich bin kein Hater. Garnicht ich gönns jedem, ich gönns auch Haftbefehl.
    Aber als ich erstmal gelesen habe dass er sagte “wir sind sofort fans von haftbefehl geworden”
    dachte ich; WOW muss ja echt gut sein. Aber ich muss sagen alles was ich bosher ausgecheckt habe, war eher nicht so der bringer. Manche mögens sogar Whack nennen 😉
    peace

    Antworten
  15. VexX
    VexX

    ich find den net schlecht , stimme und Flow sind etwas gewöhnungs bedürftig ansonsten ballert das in den Schädel . Echte Musik is Hammer ! Peace

    Antworten
  16. MicOu
    MicOu

    Zitat von 2pac4life »

    echte musik rultz , neh echt ma , die jungs steigen grad ma ins game ein .. , haftbefehl is total chillig , okay die stimme , aber hey der junge is kurde .. seien tracks lassen sich chillig hören .. freu mich auf den sampler ,.. ich hab in bhhs gelesen fler sucht nen label , ich finde er würde ma gut zu EM passen

    liest er bhhs…opfer xD

    Antworten
  17. Xtj
    Xtj

    geil wie immer!!

    am meisten feier ich den 2. clip von jones. wie verklatscht man sein kann…

    und havoc ist anscheinend auch noch ein ganz netter kollege wenn er harte is, echt funny

    Antworten
  18. Xtj
    Xtj

    geil wie immer!!

    am meisten feier ich den 2. clip von jones. wie verklatscht man sein kann…

    und havoc ist anscheinend auch noch ein ganz netter kollege wenn er harte is, echt funny

    Antworten
  19. Zickzack
    Zickzack

    Haftbefehl ist der hammer =)
    was ich an dem so cool finde ist seine stimme wenn man so überlegt wie er die wörter ausspricht das ist der hammer haha

    Antworten
  20. Chulio
    Chulio

    Zitat von zickzack »

    Haftbefehl ist der hammer =)
    was ich an dem so cool finde ist seine stimme wenn man so überlegt wie er die wörter ausspricht das ist der hammer haha

    auf droge?

    Antworten
  21. Zickzack
    Zickzack

    Zitat von Chulio »

    auf droge?

    der ist mir immernoch lieber als irgendwelche deppen die so tun der steht zu dem was er macht und ist auch das was er wiedergibt 🙂 zudem ist es mal ein bissien abwechslung also na dann

    Antworten
  22. Cemmm
    Cemmm

    Alla Haft ich sag es dir auf korekt
    bira du musst bissi mehr lieder machen und alleine vor allem vallah du bist guter rapper ich saag es dir als mahooo und fan
    Gibbbbbb dir bööööös^

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.