1996 gegründet, hat sich Stones Throw Records fast 2 Dekaden nach seinem Entstehen den Ruf einer unbestreitbaren Qualitätsschmiede erarbeitet. Mit unter Vertrag stehenden Künstlern wie Dam-Funk, Madlib, Aloe Blacc, Mayer Hawthorne oder MF Doom haben Stones Throw-Artists der Szene nicht nur ein paar heimliche Klassiker geschenkt, sondern den amerikanischen Hip Hop-Untergrund der letzten Jahre entscheidend mitgeprägt.

Nun steht eine Dokumentation über Stones Throw Records an, die nicht nur die Entstehungsgeschichte des Traditionslabels aufzeigt, sondern auch mit einigen Anekdoten und Einsichten von Rap-Größen ausgestattet ist. Neben den Ausführungen des internen Stones Throw-Kaders sind daher auch Kommentare von Größen wie Questlove, Common oder Kanye West zu sehen, die von ihren eigenen Erfahrungen mit Peanut Butter Wolfs Label berichten.

Noisey hat einen exklusiven Einblick in die Dokumentation bekommen und präsentiert einen kurzen Ausschnitt.

Desweiteren hat Noisey ein Interview mit dem Regisseur der Doku, Jeff Broadway, und Label-Chef Peanut Butter Wolf geführt, in dem der genaue Rahmen von “Our Vinyl Wheigs A Ton” aufgeführt wird und beide außerdem eigene Berichte zur Enstehungsgeschichte des Films darbieten. Man erfährt zum Beispiel, dass es sich bei der Dokumentation um einen von Stones Throw unabhängigen Film handelt, die einzige Beteiligung des Labels an sich die Freigabe der verwendeten Materialien sowie das Herstellen von Kontakten zu den Künstlern war. Dazu berichtet Jeff Broadway u. a. von den turbulenten Erfahrungen mit den öffentlichkeitsscheuen Mitgliedern des Labels wie MF Doom oder Madlib und stellt das Konzept des Films noch einmal genauer vor.

Our Vinyl Wheigs A Ton” wird am 21. Juni beim Los Angeles Film Festival Premiere feiern.

UPDATE: Mittlerweile wurde bekannt, dass “Our Vinyl Wheigs A Ton” ab dem 02. Mai auch als DVD in Deutschland erhältlich sein wird.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.