Image and video hosting by TinyPic

â?žNun ist der VBT-Hype vorbei, ich will mit meinen Freunden chillen und es hat keiner Zeitâ??: Seit diesem Wochenende steht der Sieger des diesj?¤hrigen von rappers.in veranstalteten Video Battle Turniers fest: Der Facebook-Favorit Klaus Bukkake hat das Rennen gegen EstA gemacht und schlie??t damit den Deckel ??ber die vergangene knapp 6-monatige Veranstaltung.

Obwohl das diesj?¤hrige VBT in den Erwartungen vieler Zuseher verglichen mit dem letztj?¤hrigen Turnier zur??cklag, erfreut sich das Online Format zusehends gr????erer Bekanntheit und verhilft seinen Teilnehmern praktisch ??ber Nacht zu einer Kleinstadt an Facebook- und Youtube-Anh?¤ngern: Battleraps sind zurzeit so angesagt wie der Undercut deines Nebenmanns.

Schon in der Vergangenheit gab es mit Feuer ??ber Deutschland oder der Reimliga Battle Arena vergleichbare Formate, die den mitwirkenden Reimebastlern als Karrieresprungbrett dienten. Nie wurde damit allerdings eine derartige Welle losgetreten und die Raplandschaft mit neuen, teils noch unausgegorenen Rappers??nlichkeiten geflutet, wie es seit dem letzten Jahr geschieht und mit dem Siegeszug des Internet-Videoportals beg??nstigt wird: So tummeln sich auf der Spielwiese des Deutschrap aktuell Namen wie Lance Butters, Weekend, Battleboi Basti oder 3Plusss, die scheinbar erst vor einigen Monaten der Wiege des VBT entsprangen. Allen gemeinsam ist, dass ihre Videobattle-Beitr?¤ge Klicks bis in Millionenh??he erzielen konnten.

Auch die letzten Videos der diesj?¤hrigen Finalisten Klaus Bukkake und EstA, die sich gegen 128 Teilnehmer dursetzten, sind innerhalb der letzen 7 Tage hundertausendfach aufgerufen worden:

Interessanterweise scheint sich Vieles von dem beobachtbaren Hype in einem eigenen Mikrokosmos am Rande der deutschen Hip Hop Sph?¤ren abzuspielen und innerhalb dessen eine eigene Dynamik zu entwickeln. Lance Butters, als innenstehender Beobachter, betitelte die merklichen ??hnlichkeiten im Stil der Kontrahenten in einem Interview als â?žEinheitsbreiâ?? und warf ihnen nicht gen??gend Qualit?¤ten vor. Auch die diesj?¤hrigen Halbfinalisten sehen den ??berschwang ihrer vor allem j??ngeren Fans kritisch, die sich im Eifer des Wettstreits auf die Seite ihres auserw?¤hlten Favoriten schlagen und dessen Gegner virtuell mit Dreck bewerfen. Ob die angehenden MCs sich langfristig im deutschen Rapgame etablieren k??nnen, h?¤ngt nicht zuletzt davon ab, ob ihnen ihre Fans nach Beendigung des Turniers erhalten bleiben, sprich: Ob sie den Schritt in eine Karriere ??ber lustige Punchlines hinaus mitgehen, oder ob ihnen ohne den bisherigen Battlegeist die Begeisterung f??r ihren K??nstler abhanden kommt.

Der Druck, der nun auf den ehemaligen VBT-Teilnehmern lastet, die im Zuge ihres Internethypes etwas rei??en wollen, steigt damit zus?¤tzlich an. Noch kein in seinen verschiedenen Facetten etablierter K??nstler zu sein, aber seine tausenden Fans bei Laune halten zu m??ssen und neue hinzuzugewinnen, ist bisher eine neue Entwicklung im Social Media Zeitalter. So ergibt sich auch die paradoxe Situation noch kein eigenes Release an den Mann gebracht zu haben, aber am laufenden Band eigene Merch Artikel zu verkaufen.

Ob sich dieser Zustand als n??tzlich erweist und das VBT-Stigma, mit dem die K??nstler auf den offenen Musikmarkt entlassen werden, an ihnen haften bleibt, wird sich an den aktuellen Zugpferden des Battleformats zeigen m??ssen. W?¤hrend man Lance Butters zur Zeit als gut aufgestellt betiteln k??nnte in Hinblick auf seine Selfish EP und seine gemeinsame Tour mit Ahzumjot, distanziert er sich entschieden von dem Hype, den seine Kollegen und Nachfolger erfahren. Ganz anders geht Weekend seinen Karrierestart an: Im Gegensatz zu seinem maskierten Kollegen, bleibt er der Veranstaltung treu und fungierte zuletzt aktuell als VBT-Juror, bevor es an das gespannt erwartete Albumrelease geht. Auch Battleboi Basti plant sein Album im Dezember zu ver??ffentlichen. Ihnen in dieser Hinsicht voraus ist inzwischen 3Plusss, nachdem er mit seiner â?žKindskopf LPâ?? ein solides Debut abgeliefert hat und sich abseits des VBTs zum Objekt des Interesses zu mausern scheint.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.