Image and video hosting by TinyPic

Imbiss Bronko erwacht zum Leben zurück, DCVDNS zeigt noch einmal was ?Tweef? ist, und Ali A$ entdeckt in Wiz Khalifa eine neue Inspirationsquelle.
Diese Woche waren die Erzeugnisse unserer diensteifrigen Rapperzunft vorwiegend visueller Natur und dienten als einleitende Vorboten kommender Enthüllungen der nächsten Zukunft.
Für den Fall, dass der Schauplatz Deutschrap in den letzten 7 Tagen an einigen Interessierten geräuschlos vorbeigezogen ist, haben wir hier noch mal den Status Quo der Wichtig- und Nichtigkeiten in kompakter Übersichtlichkeit zusammengefasst.

Etwas aus der Reihe der produktiven Ankündigungen tanzte diese Woche folgende Twitter-Hitliste Money Boys:

Den daraus entwachsene Wortwechsel zwischen dem Österreicher und dem Tweef-Sachkundigen DCVDNS konnte dieser allerdings für sich verbuchen:

Eintracht wurde hingegen bei Harris und den Rattos Locos gefeiert, die ihren jeweiligen Heimatvereinen ihre Verbundenheit bewiesen. Waren es bei den Rattos Locos der dokumentierte Besuch am Millerntor, nahm Harris zusammen mit Burna die von KD-Supier produzierte Liebeserklärung “Alles für die Hertha” auf.

Nazar, der die letzten Wochen bekanntlich den Orient bereiste, präsentierte uns nun das Ergebnis seiner Expedition in bewegten Bildern. Der melancholische Nachfolger der Videosingle ?Lost in Translation? kann sich wie gewohnt sehen lassen und trägt den vielverheißenden Titel ?Sandsturm?.

In aller Konsequenz veröffentlichte Eko Fresh soeben eine weitere Auskopplung aus ?Ek to the Roots? und holte sich mit den ?Außenseitern? waschechte Youtube-Prominenz ins Boot.

Auch das Wolfpack Entertainment Oberhaupt D-Bo, der sein neues Album ?Kopffick mit Niveau? für Oktober angekündigt hat, meldet sich mit sich mit seiner ersten Videoauskopplung “Alleine sein” zurück:

King Orgasmus One ist offenbar ebenso zu nostalgischen Streichen aufgelegt und stellt sich wieder als sein Alter Ego Imbiss Bronko an den Grill. Das Artwork wie die Tracklist seines am 7. September erscheinenden Albums ?Fettsack 4 Life? sind seit kurzem servierfertig aufgetischt und auch ein Video-Trailer zum Projekt wurde bereitgestellt:

Einen Video-Teaser sowie das offizielle Album-Cover lieferten auch Xavier Naidoo und Kool Savas zu ihrem im September erscheinenden Kollabo-Album “Gespaltene Persönlichkeit“.

Chef-Maskuliner Fler überraschte seine Fans ebenfalls mit dem vermeintlichen Artwork zu seinem kommenden Album ?Hinter blauen Augen?, nur um die ganze Geschichte später als Stichelei gegen “Tiermasken-Rapper” zu enttarnen.

Darüber hinaus hielten im Verlauf der Woche weitere Meldungen aus dem Radius der Titelbilder die Welt in Atem. So präsentierte die JUICE das Cover der kommenden Ausgabe, welches mit der Kombination von Coverboy Max Herre und der dazugehörigen Schlagzeile, ihr intendiert kontroverses Potenzial offenbarte:

Image and video hosting by TinyPic

Weiterhin sorgte Wiz Khalifa mit dem Artwork seines nächsten Albums “O.N.I.F.C.” für Gesprächsstoff und ging damit zweifelsfrei in die Annalen der Albencover-Historie ein.

Dem zu Ehren wurden die letzten sieben Tage von Ali A$ zur #Khalifacoverweek erklärt, die wir dem geneigten Leser nicht vorenthalten können:

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.