Image and video hosting by TinyPic

Für sein neues Album “Ek To The Roots” (Releasedate: 31.8.2012), hat es sich Eko Fresh zur Aufgabe gemacht die Golden Era des Hip Hops zurückzubringen. So geben die Videos zu Euer Vater und Raptutorial bereits die inhaltliche und musikalische Ausrichtung des neuen Eko Longplayers vor. Passend zum anstehendem Release und der thematischen Rückbesinnung auf den Rap der 90er Jahre, hat uns Eko Fresh diejenigen Tracks genannt, die ihn in seinem musikalischen Schaffen am meisten beeinflusst und inspiriert haben.


#10: Mr. Capone-E feat. Snoop Dogg – Light My Fire:

Eko Fresh: Höre ich im Moment gerne.


#9: Spice 1 – The Trigga Got’s No Heart:

Westcoast Hymne, die mich an meine Jugend erinnert.


#8: Onyx feat. DMX – Shut Em’ Down:

Dieser Track steht für mich für die beste Zeit von Def Jam Records und somit auch für die beste Zeit von ganz New York.


#7: Yukmouth – Oh Boy:

Der Track hat einfach so eine fette Energie! Manchmal höre ich mir den morgens an um mich fit für den Tag zu machen.


#6: Westside Connection feat. Nate Dogg – Gangsta Nation:

Die Reunion der alten Gangstaz. Einss der besten Westcoast Lieder der Neuzeit. R.I.P. Nate Dogg.


#5: MC Eiht – Streiht Up Menace:

Der Westcoast Hit überhaupt und wahrscheinlich der beste Beat aller Zeiten.


#4: Big Pun – Beware:

Vom Handwerk her der beste Rapper aller Zeiten- Punkt.


#3: Luniz – I Got 5 On It:

Der größte Hip Hop Hit, den man einfach nicht tot hören kann. Erinnert mich an einige Partys meiner Jugend.


#2: DMX – Stop Being Greedy:

Als dieser Track rauskam, sind ich und mein damaliger DJ Serious Sam komplett durchgedreht. Es war der erste Lichtblick seit Pac’s Tod.


#1: 2Pac & Outlawz – Hail Mary:

Für mich der beste Song aller Zeiten, mit der krassesten Stimmung, die man so nie wieder treffen kann. Ein einfach unfassbarer Track mit dem wohl bekanntesten Verse von meinem Bro Young Noble.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.