Image and video hosting by TinyPic

Am gestrigen Sonntag fand wie jedes Jahr um diese Zeit wieder einmal die Verleihung der Grammy Awards in Los Angeles statt. Bei der von Raplegende LL Cool J gehosteten Veranstaltung konnte Superstar Kanye West dieses Jahr insgesamt vier der begehrten Trophäen mit nach Hause nehmen. Yeezy gewann mit seinem Song “All Of The Lights” in den Kategorien Best Rap Song und Best Rap/Sung Collaboration und das dazugehörige Album “My Dark Twisted Fantasy” wurde als Best Rap Album gewürdigt. Mit einer weiteren Auszeichnung für “Otis”, eine der Hitsingles des gemeinsam mit Jay-Z entstandenen Albums “Watch The Throne”, als Best Rap Performance, konnte Kanye, der bei der prestigevollen Veranstaltung mit Abwesenheit glänzte, sämtliche Rap-Kategorien für sich entscheiden.

Ein Highlight der Show lieferte Nicki Minaj, die mit einer Performance des bisher ungehörten “Roman Holiday” den Schlusspunkt der Veranstaltung setzte. Dabei verwandelte sich Nicki einmal mehr in ihr Alter Ego Roman Zolanski, an dem während des Auftritts eine Teufelsaustreibung vorgenommen wurd. Hier das bizarre Spektakel:

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.