Ab sofort versuchen wir hier wöchentlich einen kleinen Recap zu machen und die 7 Redaktions-Favoriten der vergangenen Woche zusammenzustellen. Das ist natürlich eine äußerst subjektive Angelegenheit.  Dabei zählen jeweils die Releases von Freitag bis Freitag, Video oder Track. Unsere Meinungen gehen dabei auch durchaus mal auseinander, daher darf hier jeder für sich selbst sprechen.

Checkt unsere Auswahl und schreibt uns gerne, was eure Favoriten der vergangen Woche waren. Mehr Tracks und Videos findet ihr in unserem Mediabereich.

HACI

Mädness & Döll – Outro

Das “Outro” des neuen Mädness & Döll Albums ist für mich der Song der Woche. Aus dem einfachen Grund, dass die beiden Rapper für mich genau das abliefern, was Fans von Ihnen sehen wollen. Man bekommt einen reflektierten Eindruck über den Werdegang der beiden und über ihre Zukunft. Vor allem der Döll-Part ist für mein Verständnis definitiv einer der Besten die ich in jüngster Vergangenheit hören durfte. Die zwei sind einfach authentisch und fühlen was sie rappen.

Ahzumjot – “Luft & Liebe

Außerdem hat mich in dieser Woche der Titeltrack des “Luft & Liebe” Albums von Ahzumjot sehr überzeugt. Die Gründe dafür sind, dass sich Ahzumjot in letzter Zeit von Release zu Release gesteigert hat und sein aktuelles Release für mich mit den Höhepunkt seiner Diskografie darstellt. Es ist außerdem beeindruckend wie atmosphärisch Ahzumjots Track ist und man merkt wirklich, dass alles in Eigenproduktion entstanden ist. Das Video ist außerdem nicht zu aufwendig produziert aber passt perfekt zum Track.

PESE

dvsn – Hallucinations
dvsn haben 2016 mit SEPTH 5 eines der wenigen Alben veröffentlicht, die ich ohne großes Skippen durchhören konnte. “Hallucinations” gehört da sicherlich zu den stärksten Tracks und nun ist das Video erschienen. Allerdings wäre da mehr gegangen, wie ein Urlauber am Strand.

NAV feat. The Weeknd – Some Way
XO Signing NAV, der optisch auch Haftbefehls kleiner Bruder sein könnte, überzeugt direkt mit seinem ersten Video. Mit dabei ist Labelchef The Weeknd, dessen Part von vielen als subliminal in Richtung Justin Bieber gedeutet wird. Stichwort Selena Gomez. Das Visual ist relativ einfach gehalten, aber reicht an dieser Stelle vollkommen aus.

JUSTIN

Future – Use Me

Für mich ein unfassbar ehrlicher und tiefgründiger Song, der das Potential hat einer meiner Lieblingssong der letzten 2 Jahre zu werden. Die Message wird direkt und unverblümt transportiert und holt mich besonders in Kombination mit dem Video perfekt ab. Hier stimmt für mich alles.

Bausa – Tropfen
Erst heute erschienen, aber ein absolutes Highlight dieser Woche ist “Tropfen” von Bausa. Der Track wurde ja bereits vor 4 Monaten mit einem Snippet Video releast, jetzt in vollständiger Ausführung ist er für mich ein absoluter Hit und besonders textlich besonders stark. Auch der Vibe ist bei Bausa immer was Besonders. Also lasst es regnen.

ULI RICH

6LACK – Free
Das “Free 6LACK” Album läuft bei mir momentan ohnehin auf Dauerschleife. Diese Woche kam das Video zu dem Track raus, der neben “Prblms” und “Rules” einer meiner Lieblingssongs des Albums ist. Der Clip greift die Atmosphäre des Tracks gut auf – nur frisurtechnisch könnte sich der gute 6LACK da noch mal ein paar Gedanken machen, meiner Meinung nach.

Meine 2. Wahl “Land of the Free” von Joey Bada$$ hat es leider nicht in unsere Top 7 geschafft. Ich kann aber auch mit “Tropfen” von Bausa sehr gut leben.

Für mehr Videos und Tracks, die diese Woche erschienen sind, checkt einfach unseren Mediabereich.

 

Heat Of The Week: 7 Favoriten der Redaktion (KW 10)
63%Gesamtwertung
Leserwertung: (17 Votes)
63%

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.