Trey Songz, der erst kürzlich mit seinem aktuellen Album “Chapter V” die Spitze der US-amerikanischen Albumcharts stürmen konnte, wird sich Anfang nächsten Jahres auch seinen deutschen Fans präsentieren und insgesamt fünf Live-Termine in der Bundesrepublik spielen.

Die “Chapter V”-Tour wird den Frauenschwarm in folgende Städte führen:

08.01.2013 – Große Freiheit, Hamburg

09.01.2013 – Columbiahalle, Berlin

11.01.2013 – Turbinenhalle, Oberhausen

12.01.2013 – Maimarktclub, Mannheim

13.01.2013 – Tonhalle, München

Tickets dazu bekommt ihr hier.

Image and video hosting by TinyPic

Tourtrailer:

Update: Das Berlinkonzert von Trey Songz Tour in Deutschland wird nicht, wie geplant in der Columbiahalle stattfinden, sondern stattdessen ins HUXLEYS NEUE WELT verlegt.

7 Responses
  1. tobie

    Richtige geile Sendung. Der Track von JokA ging wirklich unter die Haut, vorallem die 2te Strophe. Nur ein bisschen schade, dass Katja ein wenig versucht hat zu rappen. Aber alles in allem ne recht gute Sendung.

    Antworten
  2. SixteenBarsHater

    Kann mich meinem Vorposter nur anschließen was die Katja Ebstein betrifft. Aber sonst ist das echt die pure Unterhaltung! Die Tracks sind beide verdammt gut! Nächste Woche ist Kitty Kat dran.. bin zwar etwas kritisch, aber ich freu mich drauf.

    Antworten
  3. rogzzz

    Man muss jedenfalls festhalten, dass die Sendung über dem Niveau des restlichen Programms des Senders ist. Schön bodenständig ohne Fremdschäm-Faktor. Find ich gut.

    Antworten
  4. tonyblack

    song von joka ist cool und so aber 1. beim beat haben sie einfach den selben guitar loop wieder eingespielt der bei motrip verwendet wurde(kommt ein bischen einfallslos rüber) 2.es ist sind wieder pro stufe eine story von jeweils einer anderen person also genau das gleiche konzept wie bei motrip, kommt ebenfalls etwas einfallslos rüber.

    Antworten
  5. Keile

    Zitat von tonyblack »

    song von joka ist cool und so aber 1. beim beat haben sie einfach den selben guitar loop wieder eingespielt der bei motrip verwendet wurde(kommt ein bischen einfallslos rüber) 2.es ist sind wieder pro stufe eine story von jeweils einer anderen person also genau das gleiche konzept wie bei motrip, kommt ebenfalls etwas einfallslos rüber.

    ja leider sind zwar trotzdem noch gute lieder aber bischen mehr abwechselung wer cool

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.