Eigentlich ist es beruhigend zu sehen, dass auch im Jahre 2020 ein Beef fernab von Straßenschlachten und Messerschießerein im blaugefärbten Safe-Space der Liebe gestartet wird: Twitter. In den letzten Tagen ging es hier zwischen zwei Idolen der britischen Grime-Musik heiß her. Wiley, OG seit der ersten Stunde und der international gefeierte Stormzy haben sich in die Flicken gekriegt. Was als vermeintlich harmloses Kommentar-Battle ins Rollen gekommen ist, endete schon wenige Tage später in zwei gegenseitigen Disstracks. Aber mal der Reihe nach:

Auslöser dieser Fehde war eine anfängliche Diskussion über eine mögliche Antwort von Wiley auf den UK-Artist JaeKae, welcher Wiley in seinem Track “Shush” gedisst hat. Hier machte der 41 jährige schnell klar, dass es keine Antwort geben würde, da dieser mit Ed Sheeran und Stormzy abhängt und mittlerweile ein #1-Artist ist. Ihm schmeckt also die Pop-Attitüde von JaeKae eher wenig.


Diese kleine Respektlosigkeit ließ sich Stormzy, der im Grunde bekennender Fan der UK-Legende ist und ihm mit Wiley Flow erst vor kurzer Zeit einen eigenen Track gewidmet hat, nicht gefallen:

So wurde die Luft langsam dicker, die Waffen wurden geschärft und Wiley meldete sich relativ schnell mit einem vollständigen Track an Stormzy. Auf “Eediyat Skengman (Stormzy Send)” macht er klar, dass er den Song “Wiley Flow” nicht als Hommage an ihn, sondern eher als eine Kopie seines Flows gesehen habe.

Doing Wiley flow was the worse thing you could of done mike @stormzy you let me know that you needed me 😂😆😩🏆🏆🏆🙏🏾🙏🏾🙏🏾

— Wiley (@WileyUK) January 7, 2020

Außerdem bezeichnet er sich als “Heavyweight Champ of the grime ting” und untermauert damit, dass es in seinen Augen keinesfalls Stormzy sein kann, der in diesen Zeiten die Krone trägt. In der Hook rappt er:

Yo, it’s Wiley again
You can’t try me again
‘Cause everytime I listen to the big 5 singles you dropped
I can hear all my stylies again (That’s right)

Die Antwort von Stormzy ließ nicht lange auf sich warten und kommt direkt mit Video. Am gestrigen Abend erschien mit “Disappointed” seine Antwort auf Wiley’s Song. Wie der Titel bereits verrät, macht Stormzy seiner Entäuschung über das Verhalten von Wiley Luft.

They say that I’m pop, I don’t mind that (Yeah)
All you pussy boys should say thank you
True say, I’m the one who brought grime back

Auch wenn Wiley bereits verdeutlich hat, dass es ihm bei diesem Beef nicht um die Auseinandersetzung mit Zahlen gehe, da er hier definitiv den kürzeren ziehen würde, muss man hier doch einmal kurz vergleichen, welchen Stellenwert beide MC’s in der Szene genießen. Sicherlich ist Wiley als musikalischer Vorreiter zu betrachten und liefert seit dem Beginn der Nuller-Jahre relevante Alben in Serie. Im Single-Bereich hat er es bisher allerdings nur mit seinem Track “Heatwave” auf Platz 1 der UK-Charts geschafft. Sein Impact auf die Szene war riesig und natürlich hat er sich dadurch über Jahre eine treue Fangemeinde aufgebaut, wenn man aktuell allerdings darüber spricht, wer die Krone im Genre trägt, kommt man wohl an Stormzy kaum vorbei. Sein Song “Own It” zusammen mit Ed Sheeran und Burna Boy ist kürzlich auf Platz 1 der UK-Charts eingestiegen und sorgte für die 3. #1-Platzierung seiner Karriere. So macht es nur Sinn, dass er auf seinem Song rappt:

“I’m so big that the only thing bigger than me last year was Brexit”

Via Twitter hat Wiley bereits den Nachfolger “Eediyat Skengman 2” angekündigt, ohne ein konkretes Release-Date zu verraten. Ob Stormzy nochmals darauf eingehen wird bleibt fraglich, zumal man das Gefühl hat, dass er diesen Beef nutzt um sein neues Album “Heavy Is The Head” ein bisschen nebenbei zu promoten.

 

 

Artists

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.