Bekannterweise ist Tekashi 6ix9ine seit November 2018 in Haft. Jetzt fordern die Staatsanwälte eine niedrigere Haftstrafe für den Rapper, da er gut kooperiert haben soll. Er soll die Behörden maßgeblich dabei unterstützt haben zwei Mitglieder seiner ehemaligen Gang, den “Nine Trey Gangsta Bloods” verhaften zu können.

“DUMMY BOY” hier bei Amazon bestellen

Am Mittwoch wurde ein Memo von der Staatsanwaltschaft bei Gericht eingereicht. Wie die New York Times berichtet soll dieses Memo beschrieben haben, inwiefern der Rapper eine Hilfe für die Behörden gewesen sein soll. Mit seinen Aussagen soll er nicht nur sich selbst, sondern auch seine Familie in Gefahr gebracht haben. Der Rapper soll Insider-Wissen geliefert haben, das ohne seine Aussagen wahrscheinlich nicht ans Licht gekommen wäre. Da die Behörden durch seine Hilfe einige Mitglieder der Gangsta Bloods verhaften konnten, bitten die Anklagevertreter den Richter um Nachsicht mit Tekashi 6ix9ine. Sein Leben könne laut Staatsanwaltschaft nie wieder so verlaufen wie früher, da er jetzt durch seine getätigten Aussagen immer auf Schutz angewiesen sein wird. Sein Urteil soll am 18. Dezember 2019 gefällt werden.

Internationale Tracks findet ihr in unserer Playlist:

 

 

Artists

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.