Der Dortmunder 18 Karat wurde im Zusammenhang mit einer Bandidos-Schießerei kurzzeitig festgenommen. Mittlerweile ist der Rapper aber wieder frei.

Wie die BILD berichtet soll 18 Karat am Mittwochmorgen von der Polizei festgenommen worden sein. Grund dafür ist seine Freundschaft zu Rapper Sammy Miri. Dieser gilt im Fall einer Schießerei vom 18. Juli diesen Jahres als Hauptverdächtiger. Er soll in einem Friseursalon ein mutmaßliches Mitglied der Rochergruppe Bandidos niedergeschossen haben.  Allerdings hat Sammy Miri für den Tatzeitpunkt ein Alibi: Er war zu der Zeit mit Farid Bang im Urlaub. Momentan wird spekuliert ob 18 Karat der Täter war.

Mittlerweile ist 18 Karat vorerst wieder auf freiem Fuß. Laut Ruhr24 sollen weder eine Hausdurchsuchung beim Rapper, noch das anschließende Verhör durch die Polizei für Klarheit im Fall gesorgt haben.

Aktuelle Deutschraptracks findet ihr außerdem in unserer Playlist:

 

Artists

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.