Messios ist eine Solo-Platte und hat keine Features. Der Grund: Es gibt keine Rapper.” – Dieser Text steht als Caption unter einem Instagram-Post von SSIO aus der letzten Woche, welcher von Labelchef Xatar liebevoll mit “callshop drip” kommentiert wurde. Während SSIO auf seinem letzten Album “0,9” noch mit Größen wie Haftbefehl, Schwesta Ewa, Xatar oder Samy zusammen gearbeitet hat, wollte er das Comeback-Spotlight dieses Mal wohl mit niemandem teilen.

“Messios” von SSIO hier bei amazon bestellen

Ca. 3 1/2 Wochen vor Albumrelease gibt SSIO nun die gesamte Tracklist des Albums bekannt und bestätigt damit seine Aussage der fehlenden Gastauftritte. Bei Tracktiteln wie “Hochzeitskorso” oder “Ibis Hotel” hört man allerdings im inneren Ohr schon bereits den humorvoll-arroganten Flow von SSIO auf dreckige Beats aus der Schmiede von Reaf oder Maess. Bei so viel Testosteron-Enantat im System, wären Features auch eventuell etwas Fehl am Platz.

 

 

Artists

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.