Tyler, The Creator hat kürzlich ein Gespräch mit Produzentenlegende Rick Rubin geführt. Der Aufhänger war das im Mai veröffentlichte Album “IGOR“. Davon abgesehen sprach Tyler auch über seinen persönlichen Musikkonsum und was ihm dabei am wichtigsten ist. Im Vordergrund stehe für ihn der Vibe. Einigen Rappern hat er das Talent abgesprochen, das Gefühl für den jeweiligen Beat zu entwickeln. Jay Z nennt er in dem Kontext als positives Beispiel. “He knows how to rap on a beat.(…) Jay Z picked great beats. He knows how to hear a beat and say ‘i shouldn’t yell on this’“. Als es dann um Lyricist ging, sprach er Eminem großes Talent zu. Allerdings fügte er bei “He picks some of the worst beats ever.“. Es sei für Eminems Art von Musik allerdings nicht zu wichtig, da die Energie der Lyrics im Zentrum stände.

Den Ausschnitt gibt es hier:

Das ganze Interview hier:

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.