Capital Bra und Samra sind nicht nur die vermutlich besten Freunde die Deutschrap aktuell zu bieten hat, sondern nebenbei auch noch die erfolgreichsten. Ihr bisher veröffentlichten Singles zu ihrem Kollabo-Projekt “Berlin lebt 2″ weisen allesamt utopische Streamingzahlen auf und die News für Platz 1 der Albumcharts der kommenden Woche könnten wir auch eigentlich jetzt schon posten.

Berlin lebt 2” ist aus künstlerischer Sicht nach der Trennung der beiden Rapper von “EGJ” wohl genau der richtige Schritt, um die Zusammenarbeit ohne Bushido fortzuführen. Dabei gehen die Soundvorstellungen der Fans allerdings durchaus auseinander: Den größten kommerziellen Erfolg hat vor allem Capital Bra durch seine melodiöseren, weicheren Tracks à la “Prinzessa“, “Melodien” mit Juju oder Pop-Ausflüge wie “Cherry Lady“.

“Berlin lebt 2” hier bei amazon bestellen

Samra hingegen wird für seine harten, roughen Tracks wie “Rohdiamant” oder “Instinkte” gefeiert. Da diese etwas raplastigere Schiene natürlich auch Capi bestens zu Gesicht steht, wie er schon mehrfach unter Beweis gestellt hat, gibt es nicht wenige Stimmen, die sich von den beiden eben diesen Sound wünschen. Auf Tracks wie der neusten Single-Auskopplung “Berlin lebt wie nie zuvor” wird deutlich, wie viel vereinte Power Capi und Samra im Stande sind zu leisten. Tracks wie “Kalt Bruder” oder auch die Hit-Single “Wieder Lila” sind weitere Paradebeispiele für die Stärke dieses Duos.

So kommt allerdings auch “Berlin lebt 2” nicht um die obligatorischen “leleles” herum und bietet mit Songs wie “Tilidin” oder “Tranquillo” eben die andere Seite der Sound-Medaille. Welche einem hier besser gefällt, ist natürlich Geschmackssache.

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.