Die Macht von HipHop und speziell deutschem Rap in den Charts ist in den letzten Monaten und Jahren schwer zu übersehen. Insbesondere die Top 10 der Singlecharts sind wöchentlich quasi reserviert für die neuen Releases deutscher Rapkünstlerinnen- und Künstler. Lediglich ein Genre generiert aktuell im Durchschnitt durch eine kauffreudige Käuferschicht noch mehr Umsätze: Schlager.

“Trettmann” von Trettmann hier bei amazon bestellen

Dieser unliebsamen Musikrichtung für freudig-schunkelnde Bierzeltgäste mit 2 Promille (entschuldigt die Übertreibung) hat besonders Trettmann nun den Kampf erklärt. Am vergangenen Freitag veröffentlichte dieser mit “Trettmann” den mit Vorfreude erwarteten Nachfolger seines Meilensteins “DIY“. Außerdem haben sowohl Olexesh mit “Augen Husky“, als auch Loredana mit “King LORI” ihre neuen Releases auf den Markt gebracht. Alle drei stehen jetzt in direkter Konkurrenz zum selbsternannten “Volks-Rock’N’Roller“, wie das schon klingt, Andreas Gabalier. Dieser hat am Freitag sein Best Of auf den Markt gebracht.

“King Lori” von Loredana hier bei amazon bestellen

Scheinbar sieht es zum jetzigen Zeitpunkt so aus, als würde sich Trettmann ein direktes Kopf an Kopf-Rennen mit dem Schlagerstar liefern. Dafür ruft der 45 jährige Künstler seine Fans noch mal zum heftigen Streaming seines neuen Albums auf. Dabei geht es ihm nicht nur um seine bereits im Vorfeld veröffentlichten Singles wie “Du weißt” feat. Gzuz oder “Stolpersteine“, sondern auch um die restlichen Songs seines Albums. Da seine Fans sich wohmöglich eher im Streamingzeitalter zu Hause fühlen, als die eines Andreas Gabalier, könnte dieser Umstand hier tatsächlich einen Unterschied machen. Man darf gespannt sein, wer morgen die Nase vorn hat. Die offiziellen Charts geben das wöchentliche Ranking am Freitag um 16 Uhr bekannt.

View this post on Instagram

Guten Morgen 😎 Nurnoch bis morgen Mittag! 🖤

A post shared by TRETTMANN (@realtrettmann) on

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.