Laut dem amerikanischen Hip-Hop Blog hiphop-n-more könnten sich Kanye West und Pusha T bald vor Gericht wiederfinden. Der Ursprung dessen liegt beim letzten Album von Pusha T, welches den Titel “DAYTONA” trägt und primär von Kanye West produziert wurde.

Dieser ist ebenfalls verantwortlich gewesen für den Song “Come Back Baby“, auf welchem der Song “I Can’t Do Without You” von George Jackson unrechtmäßig gesampelt worden sein soll. Dies ist zumindest der Vorwurf, welcher seitens FAME Enterprises Inc. erhoben wurde.

“DAYTONA” hier bei amazon bestellen

Der Teil des Originalsongs, welcher gesammelt wurde beginnt ab 1:28. Hört man sich im Vergleich den neu entstandenen Song von Kanye und Pusha an, steht außer Frage, dass es um jenes Sample handelt. Bei circa 0:55 findet ihr auf “Come Back Baby” die gesampelte Passage, welche folgendermaßen lautet:

Never have I been locked up in a world of misery
I need you darlin’ to set me free
Come back, baby, try me one more time
Ooh, baby, I’m ’bout to go out of my mind
I can’t—

“DAYTONA” hier bei iTunes bestellen

Laut des amerikanischen Blogs soll das Problem dabei sein, dass der neue Song eine Art Drogendealer Hymne darstellt. Mit einer solchen Verwendung wäre das Label auf keinen Fall einverstanden gewesen. Es bleibt abzuwarten, wie sich die Situation rechtlich entwickeln wird.

Quelle: hiphop-n-more

Mehr internationale Tracks findet ihr in unserer Playlist:

 

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.