Davon träumt wahrscheinlich jeder junge Rapper: Noch nicht mal volljährig sein und schon einen Vertrag beim größten Major-Label der Welt in der Tasche haben. Heute könnte Tag 1 eines potentiellen Hypes rund um den 16 jährigen Rapper Casar aus Mainz sein.

Vor etwa einem Jahr kursierten erste Rap-Videos des damals 15 Jährigen im Netz. Zu der Zeit wurde er bereits durch Künstler wie Eno via Instagram supportet, was ihm einen ersten Push gegeben hat. Offensichtlich haben das auch die zuständigen A&R’s im Hause von Universal Urban mitbekommen. Heute verkündete Casar via Instagram, dass er gemeinsam mit seinem Team “lafa music” seinen Deal dort unterschrieben habe und dass das Rap-Game in Zukunft nach seinen Regeln gespielt wird. Man soll gespannt sein. Damit ist er ab sofort Label-Kollege von Künstlern wie Luciano, Haftbefehl oder Sido.

“Fuchs” von ENO hier bei amazon bestellen

Via Social Media haben bereits Künstler wie Nimo und Massiv öffentlich auf das Signing reagiert und ihm viel Erfolg gewünscht. Massiv sagt dazu: “Brothers los geht’s wir ziehen zusammen durch inshsllah 1 Team“, was darauf schließen lässt, dass er intensiver in die Arbeit mit Casar involviert ist.

 

Weitere, aktuelle Tracks findet ihr in unserer Playlist:

Artists
Eine Antwort
  1. Käsebanderolle

    Universal Urban wittert hier nur Geld, der Künstler ist egal… vielleicht kommt noch so eine Mero Kero Fero Spastiko Mexico auf den Teppisch.
    Dank Universal geht kleine Junge auch nicht mehr in die Schule… jetzt heißt es sicher ich mach para in der S-Bahn…

    #peinlich

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.