Vor 9 Monaten ereilte die Welt die traurige Nachricht des viel zu frühen Todes von Malcolm James McCormick, aka. Mac Miller. Mit nur 26 Jahren verstarb der Rapper aus Pittsburgh, Pennsylvania an einer ungewollten Überdosis und hinterließ nicht nur in der HipHop-Szene ein großes Loch.

“Swimming” hier bei amazon bestellen

Nachdem bekannt wurde, dass Filmemacher und Musikvideograf CJ Wallis (Curren$y, Wiz Khalifa) an der “definitiven” Dokumentation über das Leben von Mac Miller arbeitet, wurde dieser Idee jetzt offenbar doch ein Riegel vorgeschoben. Auf das via Social Media öffentlich gemachte Vorhaben reagierten Angehörige von Mac Miller mit der Bitte, das Projekt erstmal auf Eis zu legen. Daraufhin teilte  er über seinen Account “FORTYFPS Films” via Twitter mit, dass die Dokumentation zunächst gecancelt wird. Außerdem sei es ihm niemals ein Anliegen gewesen, die Angehörigen in irgendeiner Form vor den Kopf zu stoßen. Aus vielen Richtungen musste der Filmemacher daraufhin harte Kritik einstecken, da er ohne Absprache mit seiner Idee an die Öffentlichkeit gegangen ist. Nun ist er bemüht die ganze Angelegenheit wieder in ein klares Licht zu rücken:

 

Mac Miller Dokumentation

 

Weitere, aktuelle Rap und R’n’B Songs aus den U.S.A. findet ihr in unserer Playlist:
 

Artists

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.