“#ihrmüsstmichschontodüberdiegrenzetragen” – Dieser Hashtag betitelt den letzten Post im Instagram Feed von AK Ausserkontrolle. Zu sehen ist ein offizielles Schreiben der Ausländerbehörde des Landesamts für Bürger- und Ordnungsangelegenheiten. Der Inhalt ist eindeutig: Unter Gewährleistung einer Ausreisefrist bis zum 30.5., ist der Berliner Rapper dazu verpflichtet die Bundesrepublik Deutschland zu verlassen. Das bedeutet, er hat noch genau einen Monat Zeit, um dieser Aufforderung nachzukommen. Bis es so weit ist, dürfe er den Raum Berlin nicht mehr verlassen. Sollte er dieser Pflicht nach nachkommen, muss er erneut zu einem Termin, einen Tag nach dem fälligen Ausreisedatum, erscheinen. Sollte AK auch dort nicht auftauchen, sind Beamte dazu befugt, ihn zwangsweise aus dem Land zu befördern.

“XY” hier bei amazon bestellen

Der in Berlin geborene Künstler besitzt die türkische Staatsangehörigkeit, hat aber nicht die Absicht seine Heimat Berlin zu verlassen. “Ich bin ECHTER Berliner und hier Zuhause!” schreibt er unter den Post des Schreibens. Bereits wenige Stunden nach dem Post erhält er Zuspruch aus der Szene:

Play69 schreibt: “Abgefuckt Bruder, Inschallah dribbelst du das

Produzent Sonus030 schreibt: “Was für hurenenkel. Hier ist deine Heimat. Hier musst du bleiben.

18Karat sagt dazu: “Hurensöhne!” und auch Nimo kommtentiert mit einem fluchenden Emoji.

Azzi Memo kommentier: “Diese Hunde

 

nbsp;

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.