Wer seine Augen in den letzten Wochen musikalisch über den deutschen Tellerrand hinaus blicken lässt, kommt an dem türkischen Rapper Ezhel einfach nicht vorbei. Mit seinem Album “Müptezhel” hat der polarisierende Künstler schon 2017 für ein mächtiges Ausrufezeichen in der Szene gesorgt und mit Hits wie “Geceler” oder “Sehremin Tadi” seinen Namen in alle Munde gebracht.

“Müptezhel” hier bei amazon bestellen

Nicht ohne Grund sind deutsche Rap-Stars wie Eno, Gringo oder auch Haftbefehl an einer Zusammenarbeit mit Ezhel interessiert. Im Herbst diesen Jahres wird er seine Musik auf die deutschen Bühnen bringen und beweisen, wie vielfältig Trap-Musik sein kann. Zwar bedient er durch 808-Sounds, Gesichts-Tattoos und Autotune aktuell gängige Klischees, ihn allerdings auf einen Hype zu reduzieren ist zu kurz gedacht. Im Gespräch mit unserer Moderatorin Steph wurde schnell klar, wie wichtig ihm seine Musik ist und das seine musikalischen Einflüsse weit über Travis Scott und co. hinaus gehen. Er ist Musiker durch und durch – und das merkt man.

Los geht es für ihn am 2.10. im Palladium in Köln. Daraufhin geht es über Oberhausen, Berlin, München, Bielefeld, Hamburg, Bremen, Hannover, Nürnberg und Frankfurt bis nach Stuttgart.

Ezhel

 

 

Weitere, aktuelle Rap und R’n’B Songs aus den U.S.A. findet ihr in unserer Playlist:
 

 

Artists

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.