Mit dem Signing von Rin sorgte Elvir Omerbegovic vor nahezu zwei Jahren für einen ordentlichen Paukenschlag. Nach mehr als einer Dekade mit Selfmade Records wurde umstrukturiert und Division scheint als neuer Stern am Labelhimmel. In einem Interview mit Jan Wehn bei der Musik Woche wurde nun erzählt, dass Elvir zwei weitere Schützlinge unter Vertrag genommen hat, Yugo (ehemals Jugo Ürdens) und Kynda Gray. Letzterer sorgte im Juli vor knapp zwei Jahren mit “No Way” für eine Menge Aufruhr. Begründet wurde die Wahl wie folgt:

Weil YUGO zum schönsten Mann Wiens gewählt wurde. Er gehört zu den wenigen Acts, die sowohl selbst schreiben, als auch produzieren, und bringt mit seinen 15 Jahren Skatervergangenheit auch eine besondere und authentische Attitüde mit. Dazu ist er smart und hungrig, er hat alles, was einen Ausnahmekünstler ausmacht. Mit Kynda Gray ist es ganz ähnlich. Wir sind mit ihm direkt ins Studio und Alexis Troy, musikalischer Kopf hinter vielen Produktionen von Selfmade Records und DIVISON, hat einen ganz neuen Sound mit ihm kreiert. Er hat ein besonderes Gefühl für Toplines und Melodien und die bisherigen Songs sind progressiv und dabei trotzdem hittig.

Aktuelle Deutschraptracks findet ihr außerdem in unserer Playlist:

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.