Im März diesen Jahres wurden bei Juelz Santana Oxycodon und eine geladenen 38er am Flughafen in Newark gefunden. Nun scheint ihn die Vergangenheit einzuholen. Verschiedenen amerikanischen Medien zufolge soll der Dipset Künstler bei den Gerichtsverhandlungen im August auf Schuldig plädiert haben. Die Folge? Voraussichtlich 27 Monate Haftstrafe.

Mit etwas Pech hätte der in New York geborene Künstler auch mit knapp fünf Jahren rechnen können. Wenn man bedenkt, dass bereits 2011 Waffen bei Santana gefunden worden sind, kann man in diesem Kontext fast von Glück sprechen.

Weitere, aktuelle Rap und R’n’B Songs aus den U.S.A. findet ihr in unserer Playlist:
 

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.