6ix9ine bleibt weiterhin in den Schlagzeilen, dieses Mal scheint es allerdings etwas ernster zu sein. Der 22jährige sitzt derzeit in Untersuchungshaft in New York, da ihm und weiteren Mitgliedern seiner Crew organisiertes Verbrechen, wie Drogenhandel, und das Abfeuern einer Waffe bei einer Straftat vorgeworfen wird, was in der Theorie eine lebenslange Strafe mit sich ziehen kann. Wie TMZ berichtet, soll 6ix9ine selbst bei den Straftaten nur anwesend gewesen sein, bzw. angeblich einen Anschlag auf einen Rivalen in Auftrag gegeben haben. Zusätzlich ist ein Foto aufgetaucht, von der Waffe, die im September bei einer Hausdurchsuchung gefunden worden ist. Eine Kaution in Höhe von 750.000 Dollar wurde vom Richter abgelehnt. Ein weiterer Versuch den Rapper, der am Freitag sein Debütalbum plant zu veröffentlichen, auf Kaution aus der Haft zu holen, soll heute unternommen werden. Den ganzen Artikel gibt es hier zu lesen.

TMZ

Artists

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.