Mit ihrem neuesten Mixtape “Skalp” haben OG Keemo und Funkvater Frank die dunkle Jahreszeit eingeläutet. Neben einem brachialen Vorwort liefert das Projekt allerlei lyrische Finesse, gut produzierte Beats und einen Rapper der kaum authentischer wirken könnte. Um jedem Rapfan einen kleinen Einblick zu gewähren haben wir uns die besten Zeilen geschnappt, welche aus Keemo Sabes Feder gezaubert wurden. Natürlich ist dies nur ein kleiner Einblick in das Tape, wer es noch nicht gehört hat, kann es hier nachholen.

Vorwort

Meine Stadt behandelt Zonkeymob als wär’n wir allesamt Apostel
Dicka, glaub mir, kaum ist der Mulatto angetroffen
Ist der Schampus schneller angebrochen als dein Wangenknochen
Ich gleit’ durch die Straßen wie ein Mantarochen

Abgesehen von einer bereits sechs Zeilen früher anfangenden Reimkette liefert einer der wohl wortgewaltigsten Tracks des neuen Mixtapes direkt einen fantastischen Einblick in sein Talent. Dass der Mannheimer Künstler sich mit einem durch die Meere gleitenden Riesen vergleicht ist ein passendes Beispiel für seine bildhafte Sprache.

 

“Rapper-Egos brechen wie ein Glückskeks, denn 2017
War das beste Rap-Album mein Mixtape

Vergangenes Jahr lieferte der Klunker tragende Hunnenkönig mit “Neptun” bereits einen Einblick darauf, was in Zukunft noch von ihm zu erwarten sein könnte. Abgesehen von diesem Projekt lieferte er noch sein “Audio Archiv” auf welchem ebenfalls die 16BARS Premiere “FDHZ” zu finden ist.

“Audio Archiv” hier bei amazon bestellen

 “Ja, was nimmst du einem Sohn, der keine Mom mehr hat?
Unterschrieb den Vertrag ‘nen Tag nachdem ich sie begraben hab
Der Start meiner Karriere hat auf ewig einen Nachgeschmack, fuck

Die Zeilen lassen wir hier einfach mal für sich sprechen. Abgesehen von diesen Zeilen ist nahezu das gesamte “Vorwort” würdig zitiert zu werden, wir widmen uns allerdings erstmal den anderen Tracks von “Skalp“.

Hennyblick

Ho, nenn mich die Renaissance von Basquiat,
Ich bin der Größte meiner Klasse,
Sag dem Pöbel, gib mir ‘n Königskranz aus Stacheldraht,
Bitch, ich schwöre, ich red’ höchstens mit mei’m Advokat

2015 wurde Morlockk Dilemma als der Rapper mit dem größten Wortschatz gekürt. Wirft man einen Blick auf Keemo Sabes Zeilen könnte der “Königskranz aus Stacheldraht” bald nach Mannheim wandern. Abgesehen davon, dass darauf verzichtet wird “Anwalt” zu sagen ist ebenfalls die Erwähnung des US-Amerikanischen Jean-Michel Basquiat beachtenswert.

Training Day

“Ich träumte letzte Nacht von einer Mio
Bin aufgewacht und dachte, „Ey, wieso nicht?“

Das sind die Lines, welche auf “Training Day” wohl am häufigsten gefallen sind. Der Wunsch aus der “Trap” rauszukommen ist wohl ein Wunsch den jeder nachvollziehen kann, der aus ärmlicheren Verhältnissen kommt. Dass OG Keemo nun einen Traum, an dem sehr viel hängt, mit der einfachen Frage “Ey, wieso nicht?” realisieren will, zeigt gleichermaßen Selbstbewusstsein und Leichtigkeit auf.

Tag 7

“Niggas lassen ihre Hoes nur noch mit Maulkorb auf ‘ne Keemo-Show”

Zwischen der detaillierten Bildsprache und verschachtelten Reimketten finden sich bei Keemo immer wieder Punchlines, die einen zum Schmunzeln bringen. Wer den Mannheimer Rapper mal persönlich getroffen hat weiß, wie viel Humor in diesem großen und in Videos oftmals finster dreinschauenden Typen steckt.

Trap

Ich mach’ Lila, wenn ich schlaf’, ich verdoppel’, wenn ich trappe
Ich hab’ deine Miete grad in meiner Sockenseite stecken.

Zu dieser Line muss man sagen, dass die Mieten in Mannheim vergleichsweise niedrig sind. 😉

 
Besser du hältst Inne, deine Niggas halten Abstand, meine halten dicht.”

Durch all seine Songs zieht sich offensichtlich eine große Verbindung zu seinem Crew, dem Zonkey Mobb. Als “Apostel“, “Hitmen“, “Herde” oder “Kleptomanen” wird zusammen in der Trap abgehangen und das Mula gegettet.

Mammut

Dickere Uhr’n als der Big Ben
Ich hol’ mir die Kohle, Nigga
Deine Wohnung ist lang nicht sicher, nur weil Licht brennt.

Das Bild des Killers, bzw. Einbrechers zieht sich wie ein roter Faden durch “Skalp“. Nichts und niemand ist vor ihm sicher. Bezogen auf sein emotionales “Vorwort” wird einem dadurch tatsächlich das Bild eines Mannes vermittelt, der nicht viel zu verlieren hat und bereit ist alles zu tun.

Jenes Bild tritt ebenfalls in “Klepto” zum Vorschein:

 
“Niggas können aus Erfahrung sprechen
Ich bin das Ende der Nahrungskette
Du solltest Geld auf mein’n Namen setzen
Wenn sie fragen, wer von den Rappern
Heutzutage eines Tages irgendwann Legendenstatus hätte”

Diese Zeilen sind mal wieder ein Beispiel dafür, wie man verschachtelte Reimketten nicht nur baut, sondern auch stilsicher über 4 Zeilen hinweg ins Ziel bringt. Dabei verwendet er das, was Eminem mal als “internal ryhmes” beschrieben hat. Ab dem Wort “Erfahrung” bleibt Keemo auf dem Vokal “a” und schafft dabei über 4 Zeilen insgesamt 7 Wörter die miteinander in Verbindung stehen (Hier kursiv)

Alle Tracks

Ey

Was dem Ufo sein “Ja” ist dem Keemo sein “Ey“. Wiedererkennungswert ist das, was schon vielen talentierten Rappern gefehlt hat, um den großen Sprung bis in die Champions League der hiesigen Rapszene zu schaffen. Dabei gibt es kein genaues Rezept, wonach dieser bewertet werden könnte. Bei dem einen ist es die Stimme, beim nächsten die Technik. Keemo verbindet sehr viel von dem und hat mit seinem markanten “Ey” zusätzlich ein, zugegeben einfaches, AdLip entwickelt, welches den Zuhörer direkt in seinen Bann zieht.

Weitere, aktuelle Tracks findet ihr in unserer Playlist:

Artists

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.