Drake war gestern Abend in dem HBO Format The Shop mit Lebron James zu sehen und sprach dort relativ ausführlich über seine Streitigkeiten mit Pusha T und Kanye West. Er erklärt u.a., dass er von den Ereignissen bei Kanye zu Besuch war.

I’m in Wyoming. I play him ‘March 14’. I send him a picture of my son. I tell him I’m having trouble with my son’s mother, we had a conversation.

Die Begründung, warum er nicht mehr auf Pusha Ts Diss reagiert hat, gibt er ebenfalls. Für ihn ging der G.O.O.D. Music President zu weit mit seine Lines über seinen Partner und Produzenten 40, der an MS leidet.

I said terrible things… I would much rather live with a chink in my armour than the things that I was about to, the research I did and things that I was gonna say and the places that I was gonna go.

Anstatt Energie in Pusha T zu verschwenden, habe er sich dann auf die Qualität seiner Musik fokussiert, so der OVO Chef.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.