Aktuell hört sich Migos-Member Quavo offensichtlich die Masters zu seinem für diesen Freitag angekündigten Debüt-Album “Quavo Huncho” über sein Handy an (Siehe unten). Nachdem der 27 jährige Künstler aus Atlanta zunächst den September großspurig als seinen Monat deklariert hatte, wurde das Album nochmals um einen Monat verschoben. Jetzt ist es allerdings so weit: 4 Tage sind es noch bis zum Release und die Erwartungen sind natürlich hoch. Mit “Lamb Talk“, “Bubblegum” und “Workin Me.”  hat er bereits 3 Solo-Tracks in diesem Jahr veröffentlicht, die voraussichtlich auch auf dem Album zu finden sein werden. Allein mit diesen Songs konnte er bereits über 60 Millionen Streams generieren.

“Culture 2” hier bei amazon bestellen

Damit stehen bereits Murda Beatz, Buddah Bless und Smash Bros. als Produzenten auf dem neuen Album fest. Da bis dato keine Tracklist veröffentlicht wurde, kann man über die restlichen Producer nur mutmaßen. Allerdings haben die Migos in der Vergangenheit vermehrt mit Metro Boomin und Cardo zusammen gearbeitet, so dass man davon ausgehen kann, dass sie auch auf “Quavo Huncho” vertreten sind.

Durch einen Instagram-Post hat er zusätzlich Hoffnung auf eine mit Stars besetzte Featureliste gemacht:

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

P R E S E A S O N C U T S (Not Final Cut) Q U A V O H U N C H O

Ein Beitrag geteilt von QuavoHuncho (@quavohuncho) am


Neben seiner Migos-Gang um Takeoff und Offset, sowie Stars wie Drake oder Travis Scott ist vor allem der nigerianische Künstler Davido eine kleine Überraschung in dieser vorläufigen Liste. Bereits im März diesen Jahres wurde dieser mit Quavo in Atlanta gesichtet, was bereits zu ersten Feature-Spekulationen geführt hat.

Im Netz wurde vielmals die Frage gestellt, woher das “Huncho” in seinem Titel kommt: Bereits auf “Culture 2” sowie auf dem gemeinsamen “Jack Huncho” – Projekt mit Travi$ Scott hat sich Quavo diesen Namen gegeben. Urban Dictionary-Erklärungen zur Folge handelt es sich hierbei um einen Slang-Begriff, der einen gewissen Boss-Status auf den Straßen darstellt. Ob es darüber hinaus noch einen Insider-Hintergrund gibt, ist uns leider nicht bekannt.

Zuletzt ist er als Feature-Gast auf der DJ Khaled-Single “No Brainer” an der Seite von Chance The Rapper & Justin Bieber in Erscheinung getreten.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

L I S T E N I N T O M A S T E R S #QuavoHuncho 10/12

Ein Beitrag geteilt von QuavoHuncho (@quavohuncho) am

 

 

Artists

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.