Anfang der Woche machte die Meldung die Runde, dass zwei Baristas auf dem Duke Campus, einer Universität in North Carolina, gekündigt wurden, da sie laut die Musik von Young Dolph gespielt haben. Angeblich soll der Vize-Präsident im Café zu Gegend gewesen sein, als “Get Paid” des Rappers aus Memphis lief. In dem Track heißt es u.a.:

I showed her a Xanax, she hurried up and took
I fucked her so good, she got up and started cooking

Als Young Dolph von der Kündigung erfuhr, suchte er in seiner Instagram Story nach den beiden. Später flog er die ehemaligen Baristas zu seinem Konzert nach Miami ein und schenkte den beiden 20.000 Dollar auf der Bühne:

So check this out, this what we gon do. I know for a fact that the VP at that school get money, but he don’t get money like Dolph. So until y’all get a new job, I got $20,000 for y’all right now,

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.