Isaac Brekken / Freier Fotograf / Getty Image

Drake wurde seit 2011 jährlich für die Billboard Music Awards nominiert. Es brauchte jedoch satte fünf Jahre, bis Drizzy Drake einen Erfolg feiern durfte. Letztes Jahr setzte der Rapper sich gegen FutureWiz KhalifaFetty Wap und Silentó in der Kategorie Top Rap Artist durch. Dieser vergleichsweise kleine Erfolg ist jedoch nichts gegen die diesjährige Verleihung der BBM Awards, welche unter dem Sternzeichen Drake stand.

Nach dem bekannt wurde, dass Aubrey Graham insgesamt 22 mal für 19 verschiedene Kategorien nominiert ist, war bereits klar, dass der Künstler wahrscheinlich nicht mit einem Award nach Hause geschickt wird. Dass es  insgesamt 13 Stück werden, hat wahrscheinlich nicht einmal Drake vermutet.

Der Kanadier schaffte es, als Top ArtistTop Rap ArtistTop Billboard 200 ArtistTop Hot 100 ArtistTop Streaming Artist, Top Song Sales Artist und Top Male Artist ausgezeichnet zu werden. Außerdem wurde die “Summer Sixteen Tour” als beste Rap Tour ausgezeichnet. “One Dance” von Drake, Kyla und WizKid war ebenfalls einer der Matchwinner des Abends. Der Hit konnte sich in den Kategorien Top R&B CollaborationTop R&B Song und Top Streaming Song durchsetzen. Doch nicht nur die Hitsingle bewährte sich bei den Awards auch das dazugehörige Album “Views“, diesem gelang es sich in den Kategorien Top Rap Album und Top Billboard 200 Album durchzusetzen.

Als einer der größten Erfolge ist definitiv die Auszeichnung als Top Artist zu nennen. Dort schaffte es Drake, sich gegen Künstler wie Justin BieberAdeleRihannaBeyoncé und The Weeknd durchzusetzen. Außerdem äußerst sehenswert, die Dankesrede des Gewinners. Gemeinsam mit Lil WayneNicki Minaj, seinem Vater und diversen anderen Gästen auf der Bühne der BBM Awards.

 

Besonders eindrucksvoll ist dabei, dass Drake es schaffte, den bisherigen Rekord von Adele zu brechen. Diese schaffte es nämlich im Jahr 2012 ganze zwölf Awards zu gewinnen. Zu dieser Zeit feierte die Sängerin große Erfolge mit ihrem Song “Rolling in the Deep“.

Das nächste Ziel von Drizzy könnte Taylor Swift sein, diese hält nämlich den aktuellen Rekord von insgesamt 21 Awards, welche die Sängerin über die Jahre einheimsen konnte. Dementsprechend würden weitere sieben Awards reichen, um mit der Sängerin zumindest gleichziehen zu können.

Außerdem noch sehr sehenswert ist die Dankesrede für den Award des Top Billboard 200 Album. Nach dem Drake verkündet wie fantastisch Vanessa Hudgens aussieht, könnten ausgefuchste Lippenleser behaupten, dass Nicki Minaj sich etwas vernachlässigt fühlt. Doch im Anschluss findet der Sieger des Abends auch noch passende Worte für NickiLil WayneLudacris und seinen Vater:

 

Drake bricht Adeles Rekord bei den BBM Awards
75%Gesamtwertung
Leserwertung: (8 Votes)
75%

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.