Für viele jüngere Raphörer mag Baba Saad inzwischen zu vorerst als Labelchef von Halunkenbande und damit als Förderer von Sadiq & Dú Maroc, Esta und Punch Arogunz bekannt sein. Ins Rapgame kam der Bremer allerdings 2004 durch Bushido, der gerade Aggro Berlin den Rücken gekehrt hatte und Saad als ersten Künstler auf sein neugegründetes Label Ersguterjunge signte.

Nachdem Summer Cem unser neues Format “Back Then” vor Kurzem eröffnete, sprachen wir mit Saad über den ersten Kontakt zu Bushido, seinen Beitrag zum Track “Gang Bang“, wegen dem das Album “Electro Ghetto” indiziert wurde, das Kollabo-Album “Carlo Cokxxx Nutten II” und schließlich die Trennung von EGJ.

Hier “Electro Ghetto” bei amazon bestellen.

Hier “Electro Ghetto” bei iTunes laden.

Hier “CCN II” bei amazon bestellen.

5 Responses
  1. Stifler
    Stifler

    geiles format! für jemanden wie mich, der seit tag 1 dabei war, ist es einfach schön zuzuhören wie mal wieder jemand darüber spricht..erinnerungen! außerdem sind die hintergrund-infos die dabei zu hören sein werden bestimmt interessant und bringen das ein oder andere licht ins dunkel bringen 🙂

    Antworten
  2. SCR1899
    SCR1899

    Carlo Cokxxx Nutten 2 Yeah !!!
    Bestes Album bzw. eines meiner Favoriten auch nach 9 Jahren. Hoffe er is vernünftig und holt dich für CCN3 weil shindy packt das nicht so wie du auf einem Level mit Bushido!!!!!

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.