...haben wir nicht nötig!
…haben wir nicht nötig!

Der Süden ist back! ? Ja, jetzt werden viele gespannt lesen und auf neue Info über Ali A$ und Co warten? Nein, der Süden ist back! Und zwar mit dem Sampler des Labels 58Beats.

Uh? Und ab hier wird bestimmt nicht einmal die Hälfte weiterlesen. Es ist schon komisch, dass München so einen ?schlechten” Ruf hat bei den meisten. Öko, Backpacker, Müsli? Musikalisch ist der Sampler ?Haben wir nicht nötig” jedenfalls auf einem hohen Niveau. Das ist wohl vor allem den beiden Produzenten Glam und Minute zu verdanken, die wirklich eine sehr große Liebe zum Detail und zur Verspieltheit haben, die man in den letzten Monaten schon auf den Alben ?Laceration” von Glam und Minutes Album ?Alles wird anders” hören konnte. Einen Standard-Beat wird man hier nicht finden. Dafür melodiöse Synthies und Samples in mehrfachen Spuren, untermalt mit relaxten Drums.

Und darüber rappt dann so jeder, der bei 58Beats gesignt ist. Die Mitglieder von VierZuEins, Creme Fresh und Main Concept. Ab und zu gibt es zudem noch ein Feature von einem Mitglied des Blumentopfs, die ja indirekt schon irgendwie dazu gehören, kommt man schließlich aus derselben Stadt.

Zwar sind das jetzt nicht allzu viele Rapper und jeder hat auf der Scheibe mit 17 Tracks die Möglichkeit, mehrmals ans Mic zu dürfen, dadurch gibt es aber auch keine Ausfälle. Jeder der Künstler scheint sein Handwerk zu verstehen. Besonders beachten sollte man Creme Fresh, die wirklich originell daher kommen und auch mit Wortwitz zu überzeigen wissen. Wie z.B. in dem Track ?Zukunft des Rap”, zusammen mit Holunder vom Blumentopf.

Hier wird neu gegen alt aufgefahren. Die ?Zukunft des HipHop” wettert gegen die Urgesteine und erinnert an viele Aussagen in diversen Internet-Foren. ?Check mal unsere Beats ab, das sind echte Hits, Mann! Party-Banger. Du bist noch geprägt von Marschmusik aus dem Volksempfänger” wird gegen Holunder geschossen, der mit Zeilen wie ?Ihr braucht nicht zu verzeifeln. Dreht die Hosen und geht einfach als Chris Cross Revival” antwortet.

Tracks wie Q.E.D. von Main Concept im Glam Mix unterstreichen dann noch mal die Grundeinstellung der 58Beats-Artists: Nachdenkliches und Persönliches mit Wortwitz. Dies mag dem Einen oder Anderen dann aber auch schnell langweilig vorkommen, vor allem, da viele der Tracks schon mehrere Monate auf dem Buckel haben und auf anderen Platten ihr Debüt hatten. Der Sampler ist so gesehen nur eine Zusammenstellung der letzten Releases des Labels. Da hätte man sich auch gerne noch mal ins Studio begeben können, um neues Material aufzunehmen. Gerade, um die Fans nicht zu enttäuschen. Denn neues Material ist vor allem vom Zugpferd Main Concept spärlich gesät und deren letzte Platte nun auch schon zwei Jahre alt.

Nun ja, für 2009 ist ein neues Main Concept-Album angekündigt. So lange wird der Sampler sicherlich bei keinem in der Anlage rotieren, für zwischendurch ist die Platte aber wie gesagt vor allem durch die Beats aber immer wieder gut. Für die, die mit München ?Öko und Backpack” verbinden, wird die Platte aber auch nichts an dieser Meinung verändern.

By: Fl.Moeller

Bewertung: 4 von 6
Bewertung: 4 von 6

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.