Einzelkind
Einzelkind

Nach seinen beiden Download Alben mit MixChris bzw. Shiml hat MontanaMax nun seinen neues Solowerk fertig gestellt, das auf den Namen ?Einzelkind? hört und über 203 Records erscheint. Auf 18 Tracks werden sowohl typische Battlettracks als auch sehr persönliche und nachdenkliche Stücke von dem Bremer angeboten. Dabei verspricht Max im Intro, dass es sich bei seinem Album um “Ein paar ehrliche Songs” handelt. Diesem Credo wird er auf jeden Fall gerecht: so hat man jederzeit den Eindruck, es mit einem authentischen Rapper zu tun zu haben, der sich bemüht möglichst ehrliche Texte an den Mann zu bringen.

Wie bereits gesagt sind auf “Einzelkind” diverse Representer vertreten. So können vor allem Stücke wie ‘Hanseaten? überzeugen auf denen Max und sein Gast JokA mit guten Performances glänzen und ihre Heimatstadt Bremen präsentieren. Auch Tracks wie ‘Aus dem Dunkeln’ oder ‘Vergleichsarbeit’ zeigen, dass MontanaMax sich auf dem Battlesektor wohl fühlt und dabei technisch einwandfreie und passende Lyrics zum Besten geben kann, die er auch in einen soliden Flow verpackt. Neben diesen Songs hat MontanaMax ein paar sehr persönliche Stücke auf das Album gepackt, die ihm ebenfalls gelungen sind. So geht es in ‘Schwarze Wolke’ um eine verflossene Liebe, während der Bremer in ‘Schlaflos’ diverse Gründe anspricht, die ihm den Schlaf rauben. Dabei ist besonders positiv hervorzuheben, dass es dem Rapper gelingt die ernsteren Themen auf eine sehr erwachsende und reflektierte Art und Weise zu präsentieren und auf klischeebeladene Texte zu verzichten. Diese Tatsache trägt sichtlich zum Hörgenuss bei und macht aus Songs wie ‘Schlaflos’ echte Highlights des Albums. Insgesamt liefert Max über das gesamte Album hindurch eine gute Vorstellung ab, sowohl was Reimtechnik und Inhalt angeht. Nur selten sind einige schwächere Lines zu hören, die aber ganz klar in der Minderheit sind.

Zwar hat Max sein Album “Einzelkind” getauft, doch ist er, was Features anbelangt, nicht auf sich alleine gestellt. So hat er neben seinem langjährigen Partner Shiml, auch noch Casper, JokA, TommyBoy und Sha-Karl auf sein Album geladen, die mit ihren Parts das Album bereichern können. So können vor allem Casper und JokA mit ihren Parts auf ‘Realität’ bzw. ‘Hanseaten’ überzeugen und beweisen, dass sie zu Recht zu den interessantesten Talenten im Deutschrap gehören. Auch TommyBoy schlägt sich auf dem Partytrack ‘Lichter der Stadt’ recht wacker. Shiml ist gleich auf zwei Tracks gefeaturet und holt im Tag Team mit Max unter anderem zum verbalen ‘Roundhousekick’ a la Chuck Norris aus. Einzig der Berliner Rapper Sha-Karl enttäuscht ein wenig mit seinem Part. Von dem Big Bud Rapper hat man definitiv schon bessere und einfallsreiche Lines gehört.

Hinsichtlich der Produktionen auf “Einzelkind” erwartet die Hörer ein sehr einheitliches Soundbild, das vor allem auf elektronische Klänge setzt, aber auch Samples kommen zur Geltung. Der Großteil der Beats wurde von Max? altem Partner MixChris beigesteuert, der es geschafft hat zumeist gute Produktionen zu fabrizieren. Andere Instrumentals kommen weiterhin von Alper, JaJa, Cyrus, Alan York und SteadyMove, wobei vor allem die beiden Letztgenannten mit ihren Produktionen zu ‘Hanseaten’ und ‘Schlaflos’ brillieren können. Zwar haben sich auch ein paar beliebige und eintönige Beats auf “Einzelkind” geschlichen, aber im Großen und Ganzen kann das Soundbild überzeugen.

Alles in allem hat MontanaMax mit “Einzelkind” ein abwechslungsreiches Album abgeliefert, auf dem eine gelungene Mischung aus energiereichen Battletracks und vor allem sehr gute ernste Tracks mit unpeinlichen Texten präsentiert wird. Die Lyrics werden je nach Thema mit druckvollen Beats oder mit ruhigeren Klängen unterstrichen, die ab und zu etwas austauschbar wirken, aber meistens gut funktionieren. MontanaMax schafft es zudem seine Texte angemessen wiederzugeben und wirkt durch seine zum Teil selbstkritischen und nachdenklichen Parts sehr sympathisch. Somit ist “Einzelkind” ein gutes und atmosphärisches Album geworden, das sowohl durch den Hauptprotagonisten als auch durch Features und musikalische Untermalung ein stimmiges Bild vermitteln kann.

Bewertung: 4 von 6
Bewertung: 4 von 6

BY: BJ AN

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.