Ace Hood ist nicht erst seit gestern im Rapgame aktiv. Diesen Sommer veröffentlichte der aus Florida stammende MC mit “Trials & Tribulations” sein bereits viertes und bisher erfolgreichstes Album. Hinzu kommen mehr als ein Dutzend Mixtapes und zahllose Featurebeiträge – nicht zuletzt für seinen Mentor DJ Khaled, der Ace Hood 2007 auf sein We The Best Music Group Label signte.

Bereits 2011 gelang Ace mit “Hustle Hard” ein veritabler Hit, der allerdings nicht an den Erfolg seines diesjährigen Sommer-Smashs “Bugatti” heranreichen konnte. Der von Rick Ross und Future unterstützte Track wurde seit seiner Veröffentlichung mehr als eine Millionen mal verkauft und brachte dem 25-jährigen gleich mehrere BET Award-Nominierungen ein.

Wir trafen Ace Hood vor seinem Gig in Hamburg und er erzählte uns wie “Bugatti” zu Stande kam, was seine Zielsetzung für das neue Album war, was er von Kendrick Lamars “Control“-Vers hält, wie er DJ Khaled kennenlernte und was man seinem kommenden Album “Suffering From Success” erwarten kann und noch einiges mehr.

Eine Antwort
  1. Corry

    So zu Starvation mochte ich den,
    Songs wie ” Hustlers Prayer ” & ” My Life” , aber dieses YMCMB Kack hat auf ihn abgefärbt..

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.