Image and video hosting by TinyPic

Den Namen Battleboi Basti werden die meisten Raphörer wohl nach wie vor mit dem Video Battle Turnier verbinden: der Rapper mit der Kinderstimme konnte dank seiner unterhaltsamen Battle Runden beim VBT 2011 sowie bei der VBT Splash Edition 2012 in relativ kurzer Zeit sehr viele Fans gewinnen und durchaus einen kleinen Hype um seine Person generieren. Das VBT Splash Edition Finale zwischen ihm und Weekend wurde von einem Großteil der Rapszene verfolgt und trotz seiner Niederlage durfte Battleboi Basti dank einer vorher getroffenen Absprache mit Weekend auf dem Splash! auftreten und befand sich somit wohl auf dem vorläufigen Höhepunkt seiner Rap Karriere. Knapp ein Jahr später steht der Kidboss inzwischen aber ein wenig am Scheideweg seines bisherigen musikalischen Schaffens: das angekündigte Battleboi Basti Album zögerte sich hinaus und trotz erfolgreicher Touren zusammen mit Trailerpark und Alligatoah, kommen mittlerweile auch vermehrt Stimmen hoch, die Battleboi Basti auf Albumlänge ein Scheitern vorhersagen.

Am 21. Juni 2013 erscheint nun aber endlich das Battleboi Basti Album “Pullermatz”, so dass der ehemals als Fiksch bekannte Rapper nun beweisen kann, dass er einen ernstzunehmender Künstler und nicht nur ein rappendes Internet Gimmick darstellt. Visa Vie traf sich zu diesem Anlass mit Battleboi Basti auf einem Hüpfburg Festival in Berlin um mit ihm alles Wichtige über “Pullermatz” zu besprechen. So reden die Beiden über den Ursprung des Battleboi Basti Charakters, das Problem sich vom VBT zu emanzipieren, seinen verlorengegangenen Hype & seine Erwartungen an “Pullermatz”, Konzeptsongs, den Battleboi Basti Humor, Vist, Kollegah und vieles mehr.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.