Image and video hosting by TinyPic

Viele Rapfans haben den Namen Shindy wohl erstmals in Verbindung mit Kay One und dessen zweiten Soloalbum “Prince of Belvedair” wahrgenommen. Im Zuge der Albumpromo tauchte der Rapper mit dem enstpannten Flow an der Seite von Kay One auf und wurde prompt auch als neues Signing bei Ersguterjunge gehandelt. Kurz nach der Veröffentlichung von “Prince of Belvedair” verließ Kay One jedoch das Berliner Label in Richtung Süddeutschland und auch Shindy begleitete seinen damaligen Freund und kehrte Ersguterjunge den Rücken zu. Nach einigen Monaten trennten sich dann überraschenderweise die Wege der einstigen Kumpel und Shindy kam kurze Zeit später dann doch bei Bushido und Ersguterjunge unter. Nach diesem etwas längeren Hin und Her, steht nun Shindy‘s Debut “NWA” für den 12. Juli 2013 an, so dass sich zeigen wird, ob der Rapper mit den griechischen Wurzeln an frühere Ersguterjunge Erfolge anschließen kann.

Anlässlich des anstehenden Releases trafen sich Visa Vie und Shindy zum Interview in Berlin und sprachen über Shindy‘s Aufwachsen in der Nähe von Stuttgart, Fußball, den Einfluss der legendären “Up In Smoke Tour DVD”, sein Wirtschaftswissenschaften-Studium, seinen teuren Lebensstil, die Bedeutung des Albumtitels “NWA” & die inhaltliche Ausrichtung seines Debuts, musikalische Vergleiche mit Kay One, Clubtracks, seine Tätigkeit als Producer sowie seine Erwartungen und Hoffnungen für sein Album.

Auch Bushido gesellte sich später zum Interview hinzu und sprach zusammen mit Shindy über die aktuellen Probleme mit Kay One, den Disstrack “AP”, den Stern Artikel sowie einen möglichen dritten Teil der “Carlo Cokxxx Nutten” Reihe.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.