Seitdem Dú Maroc zusammen mit SadiQ und Capo und dem gemeinsamen Song “Fick den Richter” Mitte 2011 erstmals im kollektiven Bewusstsein der deutschen Rapszene wahrgenommen wurde, hat die Karriere des Frankfurters einige unvorhersehbare Wendungen genommen. Nachdem SadiQ und er im letzten Jahr mit ihrem Debütalbum “Narcotic” für weiteres Aufsehen sorgen konnten und sich sogar einen soliden Platz 53 in den deutschen Albumcharts sichern konnten, trennte man sich dennoch “aufgrund verschiedener Ansichten” am Ende des Jahres von Baba Saads Label Halunkenbande.

Anfang 2013 folgte dann die Auflösung des bisherigen Rap-Duos SadiQ & Dú Maroc, da man musikalisch getrennte Wege beschreiten wolle. Nach diesem vermeintlichen Tiefpunkt ließ Dú Maroc aber nur wenig Zeit verstreichen und meldete sich bald mit dem von Jonesmann unterstützten Song “One Touch” zurück, der gleichermaßen als Hymne für ein gemeinnütziges Jugendprojekt wie auch als Lead-Single zu Dú Marocs Album “Block Bladi Gentleman” diente. Das dazugehörige Video featurte Gastauftritte von u.a. BVB-Trainer Jürgen Klopp, Nationalsspieler Jerome Boateng und auch Kool Savas, was dem Song eine gesteigerte mediale Aufmerksamkeit bescherte.

Block Badi Gentleman” ist nun seit Freitag erhältlich und so traf sich Visa Vie vergangene Woche mit Dú Maroc, um über Gangster, Gentleman, Privatdetektive, Rap, Fussball und vieles mehr zu sprechen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.