Image and video hosting by TinyPic

Nach einem persönlich schwierigen Jahr 2012, hat Friedrich Kautz alias Prinz Pi trotz aller Hindernisse ein weiteres Album fertigestellt und wird sein neues Werk “Kompass Ohne Norden” am 12.4.2013 auf den Markt bringen. Die vorab veröffentlichten Videos/Singles zu “Unser Platz” und “100x wurden zwar von einigen älteren Prinz Pi Fans aufgrund ihrer Optik verhalten aufgenommen, jedoch scheint insgesamt die Fanbase des Berliner Multitalents stetig zu wachsen. Die beiden Singles jedenfalls konnten recht erfolgreich in die Charts einsteigen und auch die Vorverkäufe erwecken den Eindruck, dass man mit einem erfolgreichen Release aus dem Hause Keine Liebe rechnen darf, ehe Prinz Pi dann im Herbst 2013 wieder einmal ums Neue mit seiner Live Band durch Deutschland touren wird.

Visa Vie traf sich mit Prinz Pi im Büro seines Labels Keine Liebe in Berlin zum ausführlichen Gespräch über “Kompass Ohne Norden”. Nachdem Visa sich ein paar persönliche Gegenstände aus seinem Büro anschauen durfte, redeten die Beiden dann über Pi’s schlimmes Jahr 2012, die Ziellosigkeit seiner Generation, die er auf dem neuen Album thematisiert, sein Dasein als Vater, die Einstellung seiner Eltern zu seinem Musikerleben und Depressionen innerhalb seiner Familie. Zudem spricht Prinz Pi über die Probleme seiner älteren Fans mit seinen neuen Videos, die Hipsterdebatte, seine Probleme mit der Musik von MC Fitti, seine Schulzeit und seine Vorliebe für Trash TV.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.