Image and video hosting by TinyPic

„YOLO“ wurde zum Jugendwort 2012 gekürt, RAF Camora stellt uns vor ein Rätsel und Farids Kreis aus Bangern dehnt sich aus: Ein abschließendes Mal in diesem Jahr blicken wir wieder auf die Ereignisse der Woche zurück und rekapitulieren andachtsvoll die letzten Wichtig- und Nichtigkeiten oben auf den vergangenen, überragenden und gewinnbringenden zwölf Monaten.

Während die kollektive Trägheit der beschaulichen Weihnachtstage mit einem relativen Zustand der Ruhe im Deutschrap-Spiel einherging, machte ein Wort aus dem Dunstkreis des Hip Hop weiterhin die Runde am Küchentisch über Tageszeitungen und Nachrichtenmagazine: Nachdem 2011 „Swag“ zum Jugendwort gekürt wurde, entschied sich die Jury des Langenscheidt-Verlags dieses Mal für „YOLO“ und untermauert damit den maßgebenden Einfluss des Hip Hop auf den Wandel deutscher Jugendsprache. In einer Onlineausführung der Süddeutschen Zeitung wurde dieser Entwicklung ausführlich nachgegangen und ins Besondere in Haftbefehls Wirken die federführende Kraft für diesen Umstand entdeckt.

Dessen Schützling Celo lieferte uns nun den Beweis, dass auch er in den letzten knapp 13 Jahren einen verblüffenden Wandel vollzog, und wirft neue Fragen auf über die verborgenen Geheimnisse des Haarfollikels:

Image and video hosting by TinyPic

Im Video zum Track “Parallelen”, dessen Klickzahl mittlerweile an die 6 Millionenmarke grenzt, ist die bosnische Hälfte des Azzlackz-Duos in seinem uns bekannten, heutigen Erscheinungsbild zu bewundern. Nach dem zweiteiligen offiziellen Remix, wurde nun das zugehörige Making of veröffentlicht:

Auch an Kool Savas nagt der Zahn der Zeit, was ihn allerdings ebenso wenig davon abhält, weiterhin mit seinen jüngeren Kollegen wie Laas Unltd, DCVDNS und Montez Schritt zu halten und ihnen, wie auch weniger bekannten Rappern, auf seiner „Warum rappst du”-Tour eine Bühne zu bieten. Wer sich fragt, woher der Mann seine Vitalität schöpft, dem verrät der King of Rap in der zweiten Folge seines Tourblogs seinen exklusiven Tipp zum morgendlichen Handbetrieb:

Woher er dieses Wissen bezieht, bleibt wohl fürs erste ein Mysterium. Das Rätselraten um RAF Camoras kryptische Ankündigung auf seinem Facebook-Profil hingegen wird in absehbarer Zeit gelüftet werden, nämlich spätestens mit Eintreten des verkündeten Datums.

Image and video hosting by TinyPic

Das ausgewählte Logo erinnert dabei an das Symbol, das man auf seinen bemalten T-Shirts über dem Schriftzug „Independenza“ wiederfindet und gibt dabei einen möglichen ersten Hinweis darauf, was Herr Ragucci im Schilde führt:

Image and video hosting by TinyPic

Die Interessengemeinschaft aus Bangern um Farid Bang hat offenbar auch eine Bekanntgabe zu verlautbaren. Allem Anschein nach wurde das Label um einen neuen Künstler erweitert:

Image and video hosting by TinyPic

Um wen es sich dabei handelt, ist derzeit noch nicht eindeutig bestätigt. Die enthusiastischen Urlaubsschnappschüsse des gemeinsamen Paristrips Farid Bangs und KC Rebells geben allerdings allen Grund zur Annahme, dass sich kein Geringerer als zweitgenannter Pottkiller hinter diesem jemand verbirgt. Zur Einstimmung auf die morgigen Silvester-Feierlichkeiten folgt nun für Freunde der Ernsthaftigkeit eine kleine Zusammenstellung der seriösesten Urlaubsaufnahmen des Zweiergespanns:

Image and video hosting by TinyPic

Mit den Neuerungen, die dieses Jahr mit sich brachte, könnten die nächsten zwölf Monate vermutlich nicht aussichtsreicher eingeläutetet werden. In diesem Sinne ist auch hier nichts mehr hinzuzufügen, außer die Freude auf ein frohes Wiedersehen im vielversprechenden, neuen Jahr.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.