Image and video hosting by TinyPic

In seiner bisherigen Rapkarriere konnte Kollegah bislang mit jedem Solorelease seine Fans zufriedenstellen und erntete mit jedem neuen Tonträger reichlich Applaus und positive Resonanzen. Als der selbsternannte Boss der Bosse ein neues Sololabum für den Herbst 2011 ankündigte, freuten sich seine Anhänger logischerweise im Voraus auf ein weiteres potenzielles Punchline Gewitter in Albumlänge aus dem Hause Selfmade Records. Mit Ankündigung des ursprünglichen Albumtitels “Flex, Sluts & Rock N’ Roll” und der dazugehörigen ersten Videoauskopplung allerdings versetzte musste Felix Antoine Blume seine Fans zum Teil in ungläubiges Staunen und wurde zum vielleicht ersten Male in seiner Laufbahn als Rapper mit deutlicher Kritik konfrontiert. Die Zuhörerschaft beschwerte sich über die Autotune Hook, den umständlichen Albumtitel und die verringerte Punchlinedichte. Zwar konnte Kollegah durch den Namenswechsel in “Bossaura” und dem gleichnamigen 6 Minuten langen Punchline Ungeheuer in Trackform seine zahlreichen Fans besänftigen, doch steigerte sich mit jeder neuen Videoauskopplung mit eingesungener Autotune Hook der Widerstand der eingefleischten Supporter, die die soundtechnische Entwicklung ihres Lieblingsrappers nicht nachvollziehen wollten.

Trotz dieser teils massiven Kritik am neuen Sound des Selfmade Spitters, chartete Kollegah in dieser Woche etwas überraschend knapp hinter dem “23” Projekt der Rapriesen Sido & Bushido auf Rang 5. Damit kann er seinen bislang erfolgreichsten Einstieg feiern und die Gewissheit haben, dass auf seine vielen Fans Verlass ist. Welchen musikalischen Weg T.O.N.I nun in Zukunft einschlagen wird, bleibt erst einmal ungewiss.

Momentan tourt Kollegah zusammen mit seinem Labelpartner Favorite quer durch die Bundesrepublik. Visa Vie traf ihn beim Tourstopp in Hamburg um ausführlich über die erfolgreiche Chartplatzierung und die Kritik am neuen Album zu reden. Weitere Themen sind das “23” Album, Congo, Kollegah‘s Reiseverhalten, sein Katzenfetisch, Stromberg, das Jura Studium, Saad, seine Kochkünste und das Tourleben.

28 Responses
  1. Seweyo
    Seweyo

    knapp hinter 23 ?:D:D Chartplazierungen sagen nichts über Verkaufszahelen aus. 23 hat 3mal soviel verkauft wie Bossaura. Quelle : Kingbushido.de/forum

    Antworten
  2. Lebron95
    Lebron95

    wen interessiert das auch ? Sido und Bushido sind richtige stars in Deutschland, sodass es übertrieben gut ist wenn Kollegah mit ihnen konkurieren kann !

    Antworten
  3. Juelz_n_weezy
    Juelz_n_weezy

    Einfach n ehrliches, super nettes Interviewe was endlich zeigen sollte, dass Kolle ein netter Typ is, der einfach Spaß macht und sein Ding durchzieht. JBG 2 kann kommen, hoffentlich wird Farid auf höherem Niveau sein!

    Antworten
  4. Domi
    Domi

    Zitat von juelz_n_weezy »

    hoffentlich wird Farid auf höherem Niveau sein!

    Seh ich auch so, Farid ist echt einer der wenigen Rapper der nicht besser sondern schlechter wird, dem gehen anscheinend die Ideen aus. Er versucht zwar nach wie vor zu Punchen, nur treffen tut er nix. Sollte es vllt. dem Boss nachmachen und ein paar Bücher zur Hand nehmen um den Wortschatz zu erweitern, im Moment würde er neben Kolle gnadenlos untergehen.

    Antworten
  5. ShiTzOPhren
    ShiTzOPhren

    peinliche jura snitch geh sterben

    die müssen für JBG2 aufjedenfall ne version machen wo man nur farid´s parts hören kann

    und ihr über mir, was Farid geht unter neben kolle? massaka kokain 2 nich gehört? Farid zerbombt den song und dafür das Kolle ein Student und Farid ein Neandertaler is sollte kolle sich schämen kein vorsprung von 100000m zuhaben

    Antworten
  6. Rogzzz
    Rogzzz

    Congo hat die Verkaufszahlen veröffentlicht:
    23. 29.000 Physisch (Standard 9.521, Premium 10.222, Deluxe 9.390, plus Digital 10.073 = über 39.000 Einheiten
    Kollegah = 13.000 Physisch plus 4.500 Digital = 17.500 Einheiten

    Fast 18 Tausend Einheiten in der ersten Woche ist extrem gut! Nochmals Glückwunsch, Kolle!

    Antworten
  7. Neighbor
    Neighbor

    und Eminem hat 10 mal soviel verkauft und jetzt

    Ganz ehrlich wer von euch kauft sich bitte Bushido und Sido sachen? ist das euer ernst man?

    Antworten
  8. Neighbor
    Neighbor

    Zitat von rogzzz »

    Congo hat die Verkaufszahlen veröffentlicht:
    23. 29.000 Physisch (Standard 9.521, Premium 10.222, Deluxe 9.390, plus Digital 10.073 = über 39.000 Einheiten
    Kollegah = 13.000 Physisch plus 4.500 Digital = 17.500 Einheiten

    Fast 18 Tausend Einheiten in der ersten Woche ist extrem gut! Nochmals Glückwunsch, Kolle!

    Das heißt,hätten sie nicht ein album zusammen sondern einzeln released hätten sie nicht unbedingt mehr als kollegah verkauft

    Gut

    Antworten
  9. Donexqde
    Donexqde

    Zitat von Neighbor »

    Das heißt,hätten sie nicht ein album zusammen sondern einzeln released hätten sie nicht unbedingt mehr als kollegah verkauft

    Gut

    nö heißt es nicht.

    Antworten
  10. Liltouch
    Liltouch

    Zitat von SonnyBang »

    ist auf jeden fall die richtige quelle um sich solche infos zu holen -.-

    naja nach 16 bars ist 23 in 2 ländern auf 3 und in einem auf 1

    kollegah in deutschland auf 5
    und das ist knapp dahinter?

    Antworten
  11. Liltouch
    Liltouch

    Zitat von Neighbor »

    und Eminem hat 10 mal soviel verkauft und jetzt

    the eminem show hat sich 21 millionen mal verkauft..also rede nicht von nur 10 mal so viel 😀 und nimm den absoluten chef nicht zum vergleich 😉
    Ganz ehrlich wer von euch kauft sich bitte Bushido und Sido sachen? ist das euer ernst man?

    Antworten
  12. DerCoolsteBelgier
    DerCoolsteBelgier

    Zitat von Charter »

    Congo verhält sich wie ein 12-jähriger -.-

    😀 kann man nicht verneinen!!
    aber ich denke er redet kollegahs erfolg klein, weil kollegahs fans sich ein bisschen merkwürdig verhalten, siehe den kommentaren unterm 23 video.
    kollegah verhält sich ja rel erwachsen, vieler seiner fans nicht!!

    Antworten
  13. Stifler
    Stifler

    wer zum teufel kann mir den hype um diesen kerl mal erklären? der ist nicht echt,die beats sind scheiße und rappen kann er auch nich. die texte sind gut,aber das ist leider nicht alles im rap…

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.