16bars.de

By: DashX (dashx.myblog.de)

?Nomen est omen! Der Name ist Programm! Zusammen die Bedeutung von HipHop erleben, die Bedeutung von Zusammen erleben!? So preiste der Veranstalter auf seiner Seite www.styleinspector.com das gestrige Event an und versprach nicht zu wenig. Bei strahlender Sonne und 13 Grad Celsius fanden sich einige HipHop Interessierte im ehemaligen Stadion der Mannheimer Adler vor und schauten zu wie die Jungs von True Rockin Soul ihr Können in Sachen Breakdance unter Beweis stellten oder aber den Writern, die eifrig in den verschiedensten Styles ?AddX? sprühten. (AddX = Addictz, checkt: www.addictz-world.com)
Bei
Bedarf konnte man sich ein T-Shirt mit dem Logo der Veranstaltung drucken lassen.

Zu Essen gab es auch reichlich. Frisch vom Grill wurden Burger und Würstchen zu fairen Preisen angeboten. Die MCs durften auch nicht fehlen. RcLung, meines Erachtens nach einer der Meister, was den Südwestlichen Freestylebattle-Raum angeht, kam aus Karlsruhe angereist um seinen Namen zu verteidigen. Beim Open Mic hatte er dafür die Chance. Es traten Jungspunde der Mannheimer Szene gegen ihn an und das ganze war schönes Entertainment fürs Publikum. Die Freestylesession wurde dann nach draußen verlegt, da der kostenlose Teil zu Ende war.

Das Gelände wurde komplett geräumt, 17 Uhr die Kasse aufgebaut und die Security aufgestellt. Um 18 Uhr waren dann die Voracts dran. Ich verpasste Juelz und seine Gang aufgrund des Anstehens. (Sorry, Dude). Danach gab es einen Mix aus Pop, Rock und Rap mit einer Band und zwei Sängerinnen. War gewöhnungsbedürftig für eine HipHop-Veranstaltung, aber jetzt auch nicht umbedingt von schlechten Eltern. Wir hüpften jedenfalls wie bekloppte dazu rum, bis dann endlich F.R. on Stage ging. ?Sport?, ?Stillstand?, ?Diplomingenieur? und for sure ?Rap braucht Abitur?. Über 30 Minute geballte Hit-Power. Nur ?Prima Ballerina? ging diesmal leer aus. Ein Accapella wurde trotzdem gedroppt. Dieses jedoch unbeabsichtigt, da der Beat hängen geblieben war.

Direkt im Anschluß kamen Main Concept auf die Bühne. Ich muss zugeben, so gut wie gar nichts von denen zu kennen. Es hat sich bisher noch nicht ergeben mal ein Album anzuhören. Die Show gestern war schon erste Sahne. Die Crowd ging übernatürlich ab zu DavidPes Einlagen. Ebenso bei seinen ganzen Freestyles.

Danach war Ausrasten angesagt. Olli Banjo betrat die Bühne. ?Wie ein Schuss?, ?Selbstmord?, ?Scheiße und Pervers?, ?Pistole?, ?Polizei?, ?Ich geh boxen?, ?16 Takte Schwachsinn? und was weiß ich noch hat der Gute innerhalb seines Slots losgelassen. Ich war wie immer, die einzige Frau mitten in der pogenden Menge. Zum Abschluss gab es sogar mal ?Luke Skywalker? live. Den Auftritt von Too Strong sah ich mir größten Teils von der Ferne an. Zu kaputt waren meine Beine von Banjo.

Too Strong spielte mit Drummer eine sehr dicke Show. Ich war überrascht wie krass das Publikum bei meinen Lieblingsoldschoolern abging. Das Publikum war ja echt ein krasser Mix aus jung und alt. (Wie es sich gehören sollte) Bei Torch waren wir wieder dabei. Future Rock von LSD (Waaaaahhhhhhhhhhh!) und SogukAtes machten die BackUps für Frederik Hahn. ?Gewalt oder Sex?, ?Kapitel 1?, ?Exodus? oder ?Wir waren mal Stars? waren so Songs die gestern Abend für einen krönenden Abschluss eines angenehmen HipHopreichen Tages sorgten. ?Am liebsten wäre es mir, wenn jetzt in dem Raum keine Kameras oder Handys wären. Damals hatten wir das nicht. Wenn wir damals auf Jams waren, konnten wir nur davon erzählen und sagen: Ich war da! Und nicht: Geh mal auf Youtube und guck dir das an von gestern! Nein, jeder der nicht da war, der hat dann einfach was verpasst!? Jaja, der Torch?Geil war auch, dass er ?Heiß wie Feuer? und direkt danach ?Bitte wer? gebracht hat.

Kurz nach 23 Uhr war es dann auch zu Ende. Übrigens war Favorite doch da gewesen. Er, Banjo und F.R. sind zurzeit auf der ?Live ist Life?-Tour. Aber aus nicht ersichtlichen Gründen durfte Fav keinen Gig im Friedrichspark Stadion geben.

Fazit: Ich hoffe es werden noch öfter Veranstaltungen wie diese folgen. Es gab meines Wissens nach keine Menschen vor Ort, die Ärger suchten. Krankenwagen musste auch keiner gerufen werden. Alles in allem eine friedliche und sehr schöne Veranstaltung!

Videobericht: Mit F.R., Too Strong, Favorite, Torch, Olli Banjo und Freestyle Battle.

Weitere Eventfotos gibt es hier!

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.