Komponist und Produzent JIMEK (Radzimir Dębski) bekam erstmals internationale Aufmerksamkeit, nachdem er den Beyoncé Remix Contest zu “End of Time‘ gewonnen hat. Insgesamt gab es 3000 Teilnehmer. Zu finden war der Siegertrack dann auf dem Beyoncé Release “4: the Remix“. Seinen Abschluss machte JIMEK an der Chopin Music Universität in Warschau, darüber hinaus studierte er Orchestrierung und Filmmusik an der University of California in Los Angeles. Bereits als Teenager schrieb er Musik für TV und Filmproduktionen. Mittlerweile reicht sein Arbeitsgebiet vom Schreiben zeitgenössischer Symphonien für Philharmonien bis hin zu komplett elektronischen Produktionen für Filmprojekte.

Im Mai hat JIMEK das Projekt “Hip Hop History” veröffentlicht, bei dem zahlreiche US-Rap Hits im Orchestra nachgespielt wurden. Wir freuen uns euch das Konzert exklusiv in Deutschland zeigen zu können.

Trackliste:

Kendrick Lamar – Swimming Pool
M.I.A. – Bad Girls
Wiz Khalifa – Black and Yellow
2Pac – Dear Mama
Barry White & Chris Rock – Basketball Jones
Jay Z – Girls Girls Girls
A Tribe Called Quest – Electric Relaxation
Wu-Tang Clan – C.R.E.A.M
Mobb Deep – Give Up The Goods (Just Step)
Kanye West – Flashing Lights
50 Cent – In Da Club
50 Cent feat. Mobb Deep – Outta Control
Jay Z – Lost One
Jay Z – Roc Boys
Beastie Boys – Sure Shot
NasNas is like
Dr. Dre & Snoop Dogg – Still Dre
Xzibit – Alkaholic
Missy Elliott – Get Ur Freak On
Dr. Dre, Eminem & Xzibit – What’s the Difference
M.O.P. – Cold As Ice
M.O.P. – Ante Up
Pharoahe Monch – Simon Says
Jay Z & Beyoncé – Crazy in love
Snoop Dogg – Drop it like it’s hot
Sisqo – Thong Song
Nicki Minaj – Anaconda
Wu-Tang Clan – Gravel Pit
Harlem Shake

JIMEK auf Facebook

JIMEK auf YouTube

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.