SSIO befeuert Olympia, sido befeuert seine Frau und Fler hat noch was frei:
In kompakter Ǔbersichtlichkeit präsentieren wir euch den Stand der Dinge auf der medialen Spielwiese unserer getreuen Rapschaffenden.

Nach sorgfältigem Filtern halten wir es diese Woche kurz und bündig. Um euch zu ersparen, wie sich Teile der C-Prominenz vor Bushido wichtig machen, sprechen wir lieber über seinen Amtskollegen sido. Denn so langsam haben wir es jetzt begriffen: aus sidos Herzen sprühen Funken und obendrein hat er noch richtig Spaß mit seiner Frau. Richtige Ulknudeln, diese Würdigs:

Sidos ehemaliger Kollege Fler hat währenddessen sein neues Album in den Startlöchern. Unter uns gesprochen ist es keine große Ǔberraschung, wenn die Liste seiner Featuregäste unter den gegebenen Umständen sehr überschaubar aussehen könnte. Ǔberraschend ist aber, wenn der bisher relativ unbescholtene Metrickz öffentlich von Fler zur Zusammenarbeit eingeladen wird:

Marterias Karriere hat in den letzten Monaten nichts als weiteren Aufschwung verzeichnen können. Seit 2009 haben sich die Zeiten bedeutend geändert: Damals bei Stefan Raabs BuViSoCo unter den letztplatzierten Teilnehmern, wird der Rostocker inzwischen als derzeit bestes Pferd im Stall von ProSieben für „Schlag den Raab“ gebucht. Zum gestrigen Auftritt gelangt ihr per Klick auf das Bild:

Neben Arsch in der Hose hat Marteria auch einen guten Draht zu mittlerweile so ziemlich jedem:

Auch SSIOs Karriere hat diese Woche eine interessante Wendung genommen: Die 17-jährige Olympia-Teilnehmerin Lisa Zimmermann erzählte der RP Online, dass sie sich in Sotschi mit SSIOs Album locker macht. Für eine Medaille hat es leider trotzdem nicht ganz gereicht.

Produzentenurgestein Sleepwalker tat es DJ Desue vor einigen Tagen gleich und hat alte Fotos ausgegraben, auf denen auch ebendieser abgelichtet ist. Auf der Aufnahme der Echoverleihung 2001 sind zudem Sleepwalker selbst und auch ein junger, hungriger Kool Savas mit drauf:

An die Vergangenheit wird zurzeit scheinbar auch im Ruhrpott angeknüpft. Schon seit einiger Zeit verdichten sich Fards Hinweise auf eine Fortsetzung von „Talion“. Dank des Schnappschusses aus dem Studio ist jetzt wohl sicher davon auszugehen, dass Snaga und Fard am Nachfolger ihres Kollaboprojekts von 2009 tüfteln. Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus:


Was diese Woche sonst noch geschah:

Doreen bricht in ihrem neuen Song “10000 kleine Pflaster” ihr Schweigen über sido.

Kollegah liefert in „Alpha“ ein paar Zeilen Real Talk.

Farid lehnt N.O.R.E.‘s Jibbit ab.

Genetikks “D.N.A.” wird vom IMPALA Verband mit Gold ausgezeichnet.

Marterias Album landet auf der Spitze der Charts und PA platziert sich mit „H.A.Z.E.“ auf der 7.

Eine Antwort
  1. Rogzzz
    Rogzzz

    Schön, dass Snaga wieder am Start ist. Noch schöner wäre allerdings eine Soloplatte von ihm, ohne diesen generischen Fard als Nerv-Faktor.

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.