Gestern war es so weit. Bushido veröffentlichte mit das “Leben und Tod des Kenneth Glöcker” seinen lang angekündigten Disstrack gegen seinen einstigen Freund und Backup Kay One und lieferte Deutschrap damit tatsächlich etwas, was mit Fug und Recht als “Hip Hop Moment” bezeichnet werden könnte. Denn es ist wohl schon eine Weile her, dass jeder, der nur irgendwie in Verbindung mit der hiesigen Kultur steht, sich – wahrscheinlich mit einer Gruppe von Freunden – für ein solches Event vor dem Bildschirm versammelte und gespannt Bushidos cineastisch aufgezogener Version der “Wahrheit” über Kay One lauschte. Dies scheint gestern wohl ohne Frage der Fall gewesen zu sein, denn nach nicht einmal sieben Stunden war das Video bereits 1 Millionen mal gesehen worden:

Doch nicht nur aufgrund seiner zahlenmäßigen Relevanz darf dieses Rap-Großereignis als universeller “Hip Hop Moment” verstanden werden, denn was Bushido in Track und Video auftischt, fiel für Battle Rap-Verhältnisse überraschend “sportlich” aus. Wer erwartete, dass Bushido Kay vor dem Hintergrund eines opulent inszenierten Foltervideos lediglich 10 Minuten lang beleidigen würde, dürfte enttäuscht worden sein. Natürlich hat “Leben und Tid des Kenneth Glöckler” auch diese Momente, im Vordergrund steht aber eine verhältnismäßig nüchterne Darstellung von Kays Karriere und der gemeinsamen Zeit aus Sicht von Bushido, die erzählerisch wie rap-technisch sehr solide daherkommt und insgesamt hohen Unterhaltungswert birgt. Damit gelingt es Bushido – zweifellos und für viele unerwartet – sich mit “Leben und Tod…” in die Riege bedeutender deutscher Disstracks wie “Das Urteil“, “Samy De Bitch“, “Die Abrechnung” oder “Fanpost” einzureihen.

Kurz nach Veröffentlichung richtete Bushido dann nochmal final das Wort an Kay One:

Kay One, der alle seine Auftritte für die kommenden Tage abgesagt hat, reagierte schnell:

Im Folgenden könnt ihr euch nochmal einen Ǔberblick verschaffen über die öffentliche Resonanz zu #lebenundtoddeskennethglöckler:

Außerdem nahmen auch einige im Track erwähnte Personen Bezug auf Bushidos Ausführunge. So bedankte sich Staiger bei Bushido bezüglich der ihm zugeschriebenen Wertschätzung und lobte im Gegenzug den Diss in den höchsten Tönen:

Auf Nachfrage bestätigte er auch die Geschichte um das Fax von Kays Mutter:

Die ebenfalls in der Geschichte berücksichtigen Jaysus und Ex-Overground-Sänger Akay fühlten ihre Sicht durch die Aussagen von Bushido bestätigt:

Der ebenfalls im Track erwähnte Cosimo schaffte es mit seiner Stellungnahme zur Thematik dann schlussendlich noch der ganzen Angelegenheit einen humoristischen Moment zu bescheren:

10 Responses
  1. Rogzzz
    Rogzzz

    Meine Güte, dieser Cosimo. Den sollte man echt von der 〓ffentlichkeit isolieren. Der bekommt doch eh nur Spott ab, den er selbst wahrscheinlich gar nicht mal wahrnimmt.
    Hab es auch noch nie verstanden, warum Bushido immer irgendeinen Behinderten neben sich haben muss, an dem er sich köstlich amüsiert. Richtig asoziale und menschlich abartige Scheiße sowas.

    Antworten
  2. Alka_zone
    Alka_zone

    Einfach nur ein sehr gutes Video . Kann man nicht haten. Und so wie es rüber gebracht wird will man jedes Wort glauben. Läuft bei bu wieder.

    Antworten
  3. Fri3de
    Fri3de

    Bei “So mach ich es” von 23 hat Bushido noch gesagt “wenn ihr meint, wir beide hätten nichts mehr zu melden, verkauf ich wieder Gold, so mach in es!”. Kay ist scheisse, das sehe ich ganz genau wie er, aber hinter dem Track steckt trotzdem ne Menge Promo. Das kann er nicht leugnen.

    Antworten
  4. Big_Poppa
    Big_Poppa

    Beide haben bis zum Release mit ihren Tracks gewartet. Er sagt bushido braucht 3 monate aber Kay hat über 1 jahr lang den Wahrheitstrack angekündigt. Er war überall am lästern/provzieren, macht den disstrack und sagt in seinem statement bushido steigere sich zu sehr rein?

    Antworten
  5. Fri3de
    Fri3de

    Zitat von Big_Poppa »

    Beide haben bis zum Release mit ihren Tracks gewartet. Er sagt bushido braucht 3 monate aber Kay hat über 1 jahr lang den Wahrheitstrack angekündigt. Er war überall am lästern/provzieren, macht den disstrack und sagt in seinem statement bushido steigere sich zu sehr rein?

    Word! Gay One zieht dieses Genre in Schmutz der hat Null Liebe für die Musik dem geht’s nur um Fame und Kohle wäre der nicht mehr berühmt würde er Zettel und Stift direkt zur Seite legen!

    Antworten
  6. Fri3de
    Fri3de

    Für Gay ist das keine Leidenschaft oder Hobby sondern einfach nur Business. Und er bläst in seinem Business für immer mehr Kohle immer mehr Schwänze bis er sich bei Bu verschluckt hat die kleine Thainutte

    Antworten
  7. Key0512
    Key0512

    Das Staiger und Eko und vor allem Jaysus, der Bushido nicht in den Arsch kriechen muss, die Geshichte bestätigen, spricht doch für sich.

    Antworten
  8. Frauentausch
    Frauentausch

    was ist cosimo eigentlich für ein lappen? jetzt heult er rum, weil die ihn schlecht behandelt haben? der hätte doch jederzeit abhauen können – aber scheinbar fand ers ja geil. vollidot. und jetzt neue zähne und 100.000€ fordern…..junge junge. selber nix können aber dann von anderen alles wollen. linke drecksbazille!

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.