sido wird verklagt, Celo & Abdi sind “abgezockt” und Blumio “disst” die Kanzlerin: Sollte der Tathergang der vergangenen Woche an einigen Interessierten geräuschlos vorbeigezogen sein, nutzen wir den Sonntag und werfen erneut einen kurzen Blick auf die Schandtaten unserer liebevoll beäugten Rap-Protagonisten.

Erst kürzlich wurde bestätigt, dass wegen einiger der von Bushido getätigten Aussagen im Shindy-Song “Stress ohne Grund” von der Berliner Staatsanwaltschaft nun doch Klage erhoben wurde. Wie Bushido auch jüngst wieder betonte, würde ihn allerdings ein mögliche Geldstrafe, zu der er in diesem Fall verdonnert werden könnte, wenig jucken. Sein “23“-Partner sido sieht sich derweil nun mit einer Klage konfrontiert, die wohl u.U. härtere Konsequenzen nach sich ziehen könnte.

Wie die Bild-Zeitung berichtet, wirft die Staatsanwaltschaft sido vor, im April 2012 einem anderen Partygast des Berliner Clubs Asphalt im Streit eine Flasche über den Kopf gezogen zu haben. Derzeit werde noch vom Gericht geprüft, ob die Klage zugelassen werde. Im schlimmsten Fall drohen sido aber angeblich fünf Jahre Haft.

Bevor allerdings dieses Worst Case Scenario Gelegenheit haben wird einzutreten, wird sido sein neues Album “301180” Ende November veröffentlichen. Zumindest teilweise fertig mit der Arbeit an einem neuen Album ist auch 3plusss, der bei Facebook stolz folgendes verkündete:

Und auch Frauenarzt scheint tief in der Arbeit an einem neuen Solo-Werk zu stecken. Zumindest wurde ein solches nun von ihm für das nächste Jahr angekündigt.

Kollegah seinerseits ist gleich doppelt am malochen. Ein neues, “alles zerberstendes” Album möchte fertiggestellt werden, gleichzeitig arbeitet das Selfmade-Zugpferd wohl offenbar auf eine Zweitkarriere als Bodybuilder hin.

Wohl auch aufgrund solcher Bilder konnte Kollegah diese Woche die Marke von 100.000 Instagram-Followern knacken und spendierte zu diesem Anlass mal wieder eines seiner selbstgemalten Bilder.

Liegen Kollegahs sportliche Ambitionen eher im Individualsport, verausgabten sich am vergangenen Samstag Abend einige Deutschrap-Akteure lieber im Team und gaben sich für den guten Zweck bei einem Promi-Basketballspiel in Köln die Ehre:

Weniger körperlich dafür ebenso spielerisch scheint Celo & Abdis nächste Unternehmung auszufallen. Vergangene Woche ging ein ominöser Trailer zu ihrem neuen YouTube-Kanal “Abgezockt” online. Alles deutet auf einen “Let’s Play”-Channel der beiden Azzlackz hin, doch noch ist nichts sicher. Es heißt also abwarten:

Zum Tag der deutschen Einheit am vergangenen Donnerstag wandte sich Japsensoul-Künstler Blumio mit ein paar kritischen Worten an die frisch wiedergewählte Bundeskanzlerin.

Und auch in 〓sterreich wurde gewählt. Das relativ gute Abschneiden der FP〓 war Chakuza allerdings ein Dorn im Auge und woraufhin der Linzer allen Sympathisanten der rechtspopulistischen Partei empfahl seine Facebook-Seite zu ent-liken.

Um auf einer versöhnlicheren Note zu Schließen: Chefket veröffentlichte vergangene Woche das sehenswerte Video zum Titelsong seiner EP “Identitaeter” in welches auch ein Bild aus Marterias viel besprochener Modelzeit seinen Weg gefunden zu haben scheint:

Was diese Woche sonst noch geschah:

Cro spielte am gestrigen Abend ein ausverkauftes Konzert in seiner Heimatstadt Stuttgart, dass in über 125 Kinos live übertragen wurde.

Samy Deluxe kündigt neuen musikalischen Output an.

Kay One steht als Juror für die nächste “Deutschland sucht den Superstar”-Staffel fest.

Nate57 und DCVDNS schrammen knapp an den Album-Top 10 vorbei.

5 Responses
  1. Fri3de
    Fri3de

    Zitat von Corry »

    Ich hatte nix mit Blumio zutun bis jetzt aber den Song find ich echt bombe

    Also Blumio fand ich bisher einfach nur whack, aber das ist echt gut. Vor allem auch technisch, hab ich nicht erwartet. Props!

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.