Wie jeder mitbekommen haben sollte, hat Kendrick Lamars Gastbeitrag auf Big Seans Song “Control” für ordentlich Aufregung in der amerikanischen (und auch internationalen) Rapszene gesorgt. Unter anderem forderte Kendrick darin mehrere Rapper namentlich auf, sich gefälligst etwas mehr anzustrengen, denn er habe es sich zu Aufgabe gemacht, sie raptechnisch zu zerstören. Soweit so bekannt.

Einer der genannten Künstler ist Drake, der mit Kendrick noch auf dessen Album “good kid, m.A.A.d. city” kollaborierte. Im Rahmen der Promotour zu seinem neuen Bestseller-Album “Nothing Was The Same” äußerte dieser sich an mehreren Stellen etwas abwertend in Bezug auf Kendricks Part: Niemand könne sich an den Beginn des Verses erinnern, der Track wäre gekommen und wieder verschwunden und überhaupt fände er es komisch, dass, als er Kendrick kurz nach dem Release des Tracks traf, alles cool zu sein schien. Unter anderem sprach Drake beim Radiosender Power106

…und der Live-Interview Veranstaltung CRWN über seine Einstellung zu dem Track (ab ca. 20:00min):

Außerdem wurde gemutmaßt, dass folgende Zeilen aus “The Language” von Drakes neuem Album (zumindest zum Teil) an Kendrick gerichtet sind:

“I don’t know why they been lying but your shit is not that inspiring / Bank account statements just look like I’m ready for early retirement / Fuck any nigga that’s talkin’ that shit just to get a reaction / Fuck going platinum, I looked at my wrist and it’s already platinum / I am the kid with the motor mouth I am the one that you should worry about / I don’t know who you’re referring to, who is this nigga you heard about? / Someone just talking that bullshit, man someone just gave you the run-around / Niggas downplaying the money but that’s what you do when the money down”

Nun gab es am Wochenende wohl eine ebenso anonym gehaltene Antwort von Kendrick Lamar. Bei der Aufzeichnung der obligatorischen Cyphers für die diesjährigen BET Awards rappte Kendrick nämlich folgendes:

“Yeah.. and nothing’s been the same since they dropped ‘Control’/ And tucked a sensitive rapper back in his pajama clothes / Ha ha the joke’s on you, high five.. I’m bulletproof/ Your shts a never penetrate, pin the tail on the donkey boy you been a fake”*

Es sollte in jedem Fall interessant bleiben, zu sehen, was sich aus dieser Geschichte noch entwickelt.

Eine Antwort
  1. Rapstar
    Rapstar

    Die Internet-Community interpretiert wieder viel zu viel rein. Es ist wie beim Pusha T-Beef. Er rappt Zeilen, die nicht mal eindeutig gegen Drake waren und alle reden von Beef und Wochen später erklärt Drake dass da nichts ist und Pusha T hält Drake für einen der Top 5 Hottest MC´s. Drake war im Interview etwas zu grob zum Control-Part von Kendrick und darum wird er jetzt von ihn geneckt (nicht gedisst). Es werden aus Mücken wieder Elefanten gemacht.

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.